In der Vollkostenfalle: So wird die Grünabfuhr in Raten abgeschafft | Der Rheintaler

Balgach 16.12.2022

In der Vollkostenfalle: So wird die Grünabfuhr in Raten abgeschafft

Grünabfuhr, neue Gebührenregelung

Von Peter Kuster
aktualisiert am 16.12.2022

Die Grünabfuhr wurde nach meinen Beobachtungen rege benutzt und war eine gute Sache. Nun haben die Gemeinden, nach Bundesvorgabe, die vollen Kosten auf die Container umgewälzt und kommen auf einen Preis von 10 Franken für einen 240-Liter-Container (zwei Marken). Die Anzahl Container wurde vermutlich geschätzt und aus Vergangenheitszahlen (als noch gratis) abgeleitet.

Nur, zehn Franken pro Container oder 240 Franken fürs halbe Laub einer Buche wird viele abschrecken. Die Anzahl Container pro Jahr wird massiv zurückgehen, die Kosten allerdings bleiben weitgehend fix, weil es weiterhin den Lastwagen, den Fahrer und zwei Operateure braucht, die x Kilometer zurücklegen müssen und dabei y Arbeitsstunden leisten werden. Nur die Grüngutmenge wird abnehmen.

Die gleichbleibenden Kosten werden daher auf immer weniger Container umgeschlagen werden müssen. Was bedeutet, dass die Marke jedes Jahr teurer wird – und in der Folge die Grünabfuhr zusehends weniger genutzt werden wird. Meine Prognose: In drei Jahren gibt es keine Grünabfuhr mehr.

Peter Kuster, Balgach