Widnaus Frauen übernehmen in der 2. Liga die Spitzenposition | Der Rheintaler

Fussball 03.04.2023

Widnaus Frauen übernehmen in der 2. Liga die Spitzenposition

Die Widnauer Zweitliga-Fussballerinnen haben das Spitzenspiel gegen Toggenburg nach einer grossen Aufholjagd mit 4:1 gewonnen. Sie grüssen neu in der 2. Liga (punktgleich mit Toggenburg) von der Tabellenspitze.

Von tse
aktualisiert am 03.04.2023

Am Sonntag traf der FC Widnau auf der heimischen Aegeten auf die Leaderinnen aus dem Toggenburg. Die Vorzeichen waren eindeutig: Mit einem Sieg würde Widnau an die Tabellenspitze vorstossen. Zwar punktgleich mit dem direkten Gegner, weil die Rheintalerinnen aber deutlich weniger Strafpunkte haben, würden sie den Lead in der 2. Liga übernehmen.

Und es wurde der gewünschte perfekte Fussballtag. Toggenburg war zwar wie erwartet ein starker Gegner, ihm reichte die 1:0-Führung aber nicht, um Zählbares mitzunehmen. Die Widnauerinnen behielten die Ruhe, obwohl sie lange zurücklagen, und gewannen das Spiel dank spektakulärer Aufholjagd letztlich deutlich mit 4:1.

Das Spiel begann mit einem Angriff der Gäste. Diese waren von Anfang an parat und hielten den Druck hoch. So war es nicht ganz unverdient, dass sie nach ihrem dritten Eckball per Kopf in Führung gingen. Die Widnauerinnen waren danach unter Zugzwang. Sie erarbeiteten sich viele Eckbälle, die aber nicht zum ersehnten Ausgleich führten. Zur Pause stand es 0:1.

Die zweite Halbzeit begann mit viel Energie beider Teams. Sie führten die Zweikämpfe verbissen. Und Widnau, das immer noch auf den Ausgleich drückte, belohnte sich. Alida Haltiner erzielte in der 67. Minute das 1:1.

Damit war Widnau im Spiel angekommen und nur fünf Minuten später traf Leonie Ritz zum 2:1. Die Gäste wurden nervös und warfen alles nach vorne – ohne Erfolg. Ihnen gegenüber behielt Widnau die Ruhe – und in der 84. Minute baute Nadja Berweger die Führung aus. Sie umspielte drei Verteidigerinnen und letztlich auch noch die Torfrau der Gäste und traf zum 3:1. Nun war der FCW nicht mehr zu halten und zur Krönung traf Michelle Walt in der 90. Minute noch zum 4:1. Dank dieses doch etwas überraschend klaren Erfolgs übernehmen die Widnauerinnen die Tabellenspitze.

Frauen, 2. Liga, Gruppe 1
Widnau – Toggenburg 4:1 (0:1)
Tore: 11. Hasler 0:1, 67. Haltiner 1:1, 72. Ritz 2:1, 84. N. Berweger 3:1, 90. Walt 4:1.
Widnau: Sele; Britschgi, Rohner, Gstöhl, W. Berweger; N. Berweger, Gschwend, Haltiner, Ritz; Walt, Dietsche. Eingewechselt: Spreiter, Baumgartner, Wiebach, Häle, Baumberger.
Gelbe Karte: 74. Britschgi.
Weitere Ergebnisse: Au-Berneck – Triesen 0:4, Romanshorn – Uzwil 2:2, Ems – Rapperswil II 1:1.
Rangliste: 1. Widnau 12/27, 2. Toggenburg 12/27, 3. Rapperswil II 12/19, 4. Uzwil 12/18, 5. Romanshorn 12/16, 6. Ebnat-Kappel 11/15, 7. Frauenfeld 11/15, 8. Triesen 12/15, 9. Ems 12/12, 10. Au-Berneck 12/10, 11. Weinfelden 10/6.