Faustball 28.11.2022

Trotz durchzogener Leistung starten Diepoldsauerinnen mit zwei Siegen

Spielerisch liessen die Frauen des SVD Diepoldsau-Schmitter zum Start in die Hallensaison noch viel Wünsche offen, resultatmässig holten sie mit zwei Siegen aber das Maximum heraus.

Von mm
aktualisiert am 28.11.2022
Faustball 28.11.2022

Trotz durchzogener Leistung starten Diepoldsauerinnen mit zwei Siegen

Spielerisch liessen die Frauen des SVD Diepoldsau-Schmitter zum Start in die Hallensaison noch viel Wünsche offen, resultatmässig holten sie mit zwei Siegen aber das Maximum heraus.

Von mm
aktualisiert am 28.11.2022

Mit Siegen gegen Hochdorf und Neuendorf gelang den Diepoldsauer Frauen der Saisonstart nach Mass. Spielerisch konnte das Team um die neue Kapitänin Jamie Bucher aber nicht restlos überzeugen.

Gegen Neuendorf starteten Angreiferin Tanja Bognar & Co. zwar optimal und konnten die beiden Startsätze jeweils mit 11:5 für sich entscheiden. Danach schlichen sich aber vermehrt Unkonzentriertheiten ein. Die Solothurnerinnen witterten ihre Chance, mit einem 11:9-Teilerfolg verkürzten sie auf 1:2. Auch im vierten Abschnitt fanden die Diepoldsaue­rinnen nicht ganz zum souveränen Spiel vom Beginn zurück. Oft waren die Zuspiele nicht nahe genug an der Leine, um in der grossen Halle in Kirchberg mit viel seitlichem Auslauf zu punkten. Doch mit viel Kampfgeist konnte der erste Sieg ins Trockene gebracht werden.

Spielerisch bleiben noch Wünsche offen

Im Spiel darauf  lieferten sich das ebenfalls mit zwei Siegen gestartete Elgg und Neuendorf eine höchst umkämpfte Partie über fünf Sätze, wodurch sich die Anspielzeit für die zweite Partie gegen Hochdorf  verzögerte. Den Rheintalerinnen behagte die lange Pause offensichtlich nicht. Zwar war ein Klassenunterschied zu erkennen, allerdings wurden die Rheininslerinnen ihren Ansprüchen nicht immer gerecht. Vor allem Angreiferin Tanja Bognar konnte ihre Qualität am Schlag nicht konstant abrufen, sie traf einige Bälle nicht wie gewünscht. Erfreulich war, dass Stefanie Künzler und Jamie Bucher auch erste Spielminuten sammelten, nachdem sie zwei Monate im Ausland waren. Beide zeigten defensiv eine solide Leistung. Ohne zu überzeugen, reichte es gegen die klaren Aus­senseiterinnen zu einem ungefährdeten 3:0-Sieg.

«Wir sind froh, dass wir unsere ersten Spiele gewonnen haben», sagt Tanja Bognar, «aber es gibt noch einiges zu tun in den nächsten Trainings, die wir gezielt nutzen werden, um uns in zwei Wochen in den Spitzenspielen gegen Jona und Elgg von unserer besten Seite zu zeigen.» Das Ziel ist klar:

In der nächsten Runde in Jona wollen wir uns die Tabellenführung holen.

Diepoldsau: Tanja Bognar, Stefanie Künzler, Jamie Bucher, Sarina Mattle, Svenja Wrede, Mirjam Schlattinger, Alessia Benz. Trainer: Mathias Ziereisen.

Frauen, Nationalliga A, Halle
1. Runde: Schlieren – Kirchberg 3:1, Jona – Kreuzlingen 3:1, Jona – Kirchberg 3.0, Schlieren – Kreuzlingen 0:3, Elgg – Hochdorf 3:0, Diepoldsau – Neuendorf 3:1 (11:5, 11:5, 9:11, 11:9), Elgg – Neuendorf 3:2, Diepoldsau – Hochdorf 3:0 (11:8, 11:7, 11:6).
Frauen, Nationalliga B, Halle
1. Runde: Kirchberg II – Elgg II 0:3, Walzenhausen – Embrach 1:2 (11:9, 7:11, 6:11), Walzenhausen – Elgg II 1:2 (11:9, 3:11, 6:11), Kirchberg II – Embrach 0:3, Töss – Kreuzlingen II 1:2 , Alpnach – Diepoldsau II 0:3 (8:11, 7:11, 3:11), Alpnach – Kreuzlingen II 0:3, Töss – Diepoldsau II 0:3 (6:11, 9:11, 6:11).


Abo Aktion schliessen