Stadtmusik nimmt am Eidgenössischen Musikfest 2026 teil | Der Rheintaler

Altstätten 15.03.2023

Stadtmusik nimmt am Eidgenössischen Musikfest 2026 teil

An der Hauptversammlung vom 10. März im Restaurant Frauenhof wurde der Vorstand wiedergewählt und ein Neumitglied aufgenommen.

Von pd
aktualisiert am 16.03.2023

Nach dem Abendessen begrüsste Pascal Huber die anwesenden Mitglieder sowie einige Ehrenmitglieder zur Hauptversammlung. Die HV wurde traditionell mit einem Marsch, dem «Geburtstagsmarsch» eröffnet.

Erster Rang in der Marschmusik

Das vergangene Vereinsjahr startete mit dem Skiweekend. Als erstes Highlight standen die Kreismusiktage im Mai in Au auf dem Terminkalender. Mit dem Stück «Terezin» erreichte die Stadtmusik mit 78 Punkten den fünften Rang. Auf der Marschmusikstrecke lief es besser. Hier konnte mit dem Marsch «Infanterie – Regiment 31» mit der sehr hohen Punktzahl von 91,33 Punkten der erste Rang erreicht werden.

Gleich nach den Sommerferien stand das Chilbifäscht am Augustmarkt auf dem Programm. Zum ersten Mal startete das Fest mit einem Frühschoppen am Sonntag. Im vollen Festzelt machte die Formation «Alpenblech» Stimmung.

Anfang September verreiste die Stadtmusik nach Zug. Es wurde die Höllgrotten sowie die Brauerei in Baar besichtigt, bevor es am Abend ans Zugerfest ging. Auf dem Retourweg stand in Horgen ein Ständchen am Horgner Dorffest an. Das Kirchenkonzert fand im November in der evang. Kirche statt. Die Kirche platzte fast aus allen Nähten. Im Januar fanden im Sonnensaal die Winterkonzerte inklusive dem Kinderkonzert statt. Am Schluss des Vereinsjahres stand die Altstätter Fasnacht auf dem Programm.

Zwei neue Ehrenmitglieder ernannt

Als Neumitglied konnte Simon Gisler (Klarinette), welcher an der letzten HV als Kandidat aufgenommen wurde, aufgenommen werden. Von der Jugendmusik werden in diesem Jahr Chantal Schüle (Klarinette) und Anja Steiger (Klarinette) als Kandidaten aufgenommen. Ausgetreten sind sechs Mitglieder.

Im Vorstand und der Musikkommission gab es keine Änderung. Jedes ungerade Jahr ist ein Wahljahr. Die Mitglieder der beiden Gremien wurden einstimmig wiedergewählt.

Zehn Gutscheine verschenkt

Nach einem Jahr Unterbruch wurden wieder die zehn Mitglieder mit den wenigsten Absenzen mit einem IGEA-Gutschein beschenkt. Sie hatten maximal vier Absenzen zu verbuchen. Raffael Lütolf und Sandra Gantenbein wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die Registerleiter erhielten als kleines Dankeschön eine Flasche Wein überreicht.

An der Versammlung wurde über die Teilnahme am Kantonalen Musikfest Mels im nächsten Jahr sowie über die Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest in Interlaken von 2026 abgestimmt. Beide Anträge wurden angenommen.

Weitere Informationen: www.stadtmusik-altstaetten.ch