Stadt Altstätten kauft Grundstück des Restaurants Grüntal | Der Rheintaler

Bahnhofareal 29.09.2023

Stadt Altstätten kauft Grundstück des Restaurants Grüntal

Ergänzend zum städtischen Grundstück am Bahnhof kauft die Stadt Altstätten die Parzelle des Restaurants Grüntal per 30. November 2024.

Von sk/red
aktualisiert am 29.09.2023

Fredi Koller und sein Team bewirten die Gäste in den Räumen bis November 2024 und voraussichtlich auch noch tage- und saisonweise danach.

Infolge der Pensionierung suchte der Grundeigentümer und Geschäftsführer des Restaurants Grüntal Fredi Koller einen Käufer für seine Liegenschaft an der Kriessernstrasse 38. Die Stadt als Eigentümerin der Nachbarparzelle erwirbt das Grundstück per 30. November 2024 zum Schätzungswert.

Die Stadt erweitert das öffentliche Landgut ebenso aufgrund der geplanten Entwicklung des Bahnhofareals und hinsichtlich einer möglichen Unterführung beim Bahnübergang. Zur Entwicklung des östlichen Stadtteils werden aktuell im Projekt «Entwicklung Stadt|Ost» verkehrliche Lösungen erarbeitet und ist eine sukzessive Aufwertung des Bahnhofsareals mit einer multimodalen Verkehrsdrehschreibe vorgesehen.

Restaurant Grüntal bleibt noch offen

Fredi Koller führt das Restaurant Grüntal wie bis anhin bis November 2024. Auch danach wird der Gastgeber und Küchenkünstler den Gästen die Region und ihre Genüsse noch tage- und saisonweise auf die Tische zaubern. Koller sagt:

Ich freue mich, nun noch ein gutes Jahr aus den vollen Töpfen zu schöpfen und mich dann langsam zurückziehen zu können.

Und auch Ruedi Mattle freuts: «So bleibt Altstätten eine gute Adresse noch etwas länger erhalten und die Stadt erhält die Freiheit, wenn nötig, die Parzelle zur Entwicklung des Bahnhofsareals und Optimierung der Verkehrsflüsse zu verändern.»