Rheintalautobahn: Sechs Fahrzeuge an Auffahrunfall beteiligt | Der Rheintaler

Hohenems 04.03.2023

Rheintalautobahn: Sechs Fahrzeuge an Auffahrunfall beteiligt

Am Samstag, 4. März gegen 15.30 Uhr ereignete sich auf der Rheintalautobahn, Höhe Raststätte Hohenems, ein Auffahrunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen.

Von red/kapo
aktualisiert am 05.03.2023

Ein 58-jähriger Autofahrer war auf der A 14 in Richtung Tirol unterwegs. Als er verkehrsbedingt stark bremsen musste, prallte der Wagen eines 70-Jährigen hinter ihm ins Heck.

Vier nachkommende Fahrzeuglenker konnten ebenfalls nicht rechtzeitig bremsen und stiessen zusammen.

Bei dem Unfall wurden gemäss Medienmitteilung der Vorarlberger Landespolizei sieben Fahrzeuginsassen vermutlich leicht verletzt, wobei drei Personen im Krankenhaus Hohenems und zwei Personen im Krankenhaus Dornbirn behandelt wurden. Die Rheintalautobahn war im Unfallbereich von 15.30 bis 17.30 Uhr nur erschwert passierbar. Am Einsatz waren drei Rettungsfahrzeuge und ein Notarztwagen (11 Sanitäter bzw. Ärzte), drei Fahrzeuge der Feuerwehr Hohenems (20 Personen), zwei Fahrzeuge der Polizei und zwei Fahrzeuge der Asfinag beteiligt.