Plausch und perfekte Schüsse im Schiessstand Hädler | Der Rheintaler

Schiessen 15.03.2023

Plausch und perfekte Schüsse im Schiessstand Hädler

67 Teams mit 215 Schützinnen und Schützen haben an der Altstätter Luftgewehr-Challenge teilgenommen.

Von Hansueli Steiger
aktualisiert am 15.03.2023

Zum 20. Mal führten die Sportschützen Altstätten in der modernen Schiessanlage im Hädler den beliebten Anlass durch, bei dem es nicht nur um die sportlichen Leistungen geht, sondern auch um die Kameradschaft und den Plausch. Die ruhigsten Zeigefinger am Abzug des druckempfindlichen Auslösers hatten Martin Halter (199 Zähler), Herbert Wüst (199) und Kurt Marquart (196), die das Team Blatten I bildeten. Von ihren insgesamt 60 Schüssen landeten nur sechs nicht ganz genau im Zentrum der Scheibe.

215 Schützinnen und Schützen sind zwar weniger als bei der letzten Durchführung, aber die Verantwortlichen waren zufrieden. «Am ersten Abend war der Andrang mit gut 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern überschaubar, doch an den anderen zwei Daten sah es anders aus», sagt Patrick Sprenger, Challenge-OK-Präsident, «am meisten Andrang hatten wir am letzten Abend, an dem sich über 100 Schützinnen und Schützen eingeschrieben haben.»

Paul Flütsch erneut mit dem Punktemaximum

Nur vier Punkte weniger als das Siegerteam erzielte die Mannschaft FSGM Gnaui auf Rang zwei. Einer der Schützen der Feldschützengesellschaft Montlingen, Paul Flütsch, nahm den Teamnamen «Gnaui» wörtlich und erzielte als einziger Schütze das Maximum von 200 Punkten. Flütsch wiederholte damit sein Kunststück von 2019.

Auch seine beiden Teamkollegen Werner Wittwer (198 Zähler) und Paul Mettler (192) leisteten einen grossen Beitrag zur ausgezeichneten Klassierung des Teams. So rangierten die zwei Siegerteams von 2019 auch heuer wieder auf den ersten beiden Plätzen – damals in umgekehrter Reihenfolge. Auf das Podest schaffte es auch «Bad Monster» mit Christof Weder (199), Michael Steger (197) und Bruno Streule (192), die sich insgesamt 588 Punkte gutschreiben lassen konnten.

22 Bahnen in Betrieb – es gab kaum Wartezeiten

Wie immer waren auch viele Firmen dabei. Die Altstätter Betriebe Stark, Wagner sowie Caron stellten am meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

«Weil wir 22 Bahnen in Betrieb hatten, konnten wir den Ansturm sehr gut bewältigen und es gab keine langen Wartezeiten», sagte Christof Eugster von den Sportschützen. An diesem Anlass zeigte sich wieder, dass Luftgewehrschiessen ein Sport für alle Altersklassen ist. Der älteste Schütze, Pirmin Heeb von der LG Rüthi, hat Jahrgang 1937, der jüngste Schütze, Raphael Stalder, ist 2012 geboren.

Auch erfreulich viele Schützinnen versuchten ihr Glück am Luftgewehr. Am treffsichersten war einmal mehr Flavia Langenegger. Ihre 196 Punkte hievten das Team des Restaurants Hirschen in Hinterforst auf den starken zehnten Schlussrang.

Altstätter Luftgewehr-Challenge
Teams: 1. Blatten I (FS Oberriet/Martin Halter, Herbert Wüst, Kurt Marquart) 594 Punkte; 2. FSGM Gnaui (FSG Montlingen/Paul Flütsch, Werner Wittwer, Paul Mettler) 590; 3. Bad Monster (Christof Weder, Michael Steger, Bruno Streule) 588; 4. LGR I (LG Rüthi/Christof Frei, René Heierli, Peter Wagner) 587; 5.
 Purst 300 m (Roger Zinsli, Walter Nüesch, Jürg Timm) 584; 6. SV Hub Hard I (Lukas Grassi, Willi Kobler, Markus Kobler) 582; 7.LGR II (LG Rüthi/Heinz Weder, Martin Heeb, Pirmin Heeb) 581; 8. Pistolenschützen Plausch I (PS Altstätten/Hansruedi Götti, Roland Egli, Roland Zäch) 578; 9. FSGM Laufchrümmer (FSG Mtl./Guido Benz, Kurt Baumgartner, Hans Schmitter) 574; 10. Rest. Hirschen, Hinterforst (Flavia Langenegger, Gabi Schlegel, Käthi Brunner) 573.
Schützen: 200 Punkte: Paul Flütsch (FSGM Gnaui). 199: Christof Weder (Bad Monster), Martin Halter (Oberriet), Herbert Wüst (Oberriet). 198: Werner Wittwer (Gnaui), Guido Benz (FSGM Laufchrümmer), Peter Schmid (Oberriet), Heinz Weder (Rüthi), Hansruedi Götti (Pistolenschützen Altstätten), Christof Frei (Rüthi), Roger Zinsli (Purst 300
m).
Schützinnen: 196 Punkte: Flavia Langenegger (Rest. Hirschen, Hinterforst). 196: Sandra Zeugin (FSGM Schüsstüfel), Gabi Arens (EgoKiefer). 194: Bernadette Baumgartner (So wie immer). 193: Simone Okle-Hensel (Mac-Hensel-Clan).