Walzenhausen | Heiden 22.11.2022

Neue Mitglieder machen mit im Verbund der Schulsozialarbeit

Seit Sommer 2021 verfügen Lutzenberg, Wolfhalden und Grub über ein gemeinsames Angebot im Bereich Schulsozialarbeit. Ab Januar 2023 schliessen sich Walzenhausen und Heiden dem Verbund an

Von gk/red
aktualisiert am 22.11.2022
Walzenhausen | Heiden 22.11.2022

Neue Mitglieder machen mit im Verbund der Schulsozialarbeit

Seit Sommer 2021 verfügen Lutzenberg, Wolfhalden und Grub über ein gemeinsames Angebot im Bereich Schulsozialarbeit. Ab Januar 2023 schliessen sich Walzenhausen und Heiden dem Verbund an

Von gk/red
aktualisiert am 22.11.2022

Das bestehende Konzept mit Wolfhalden als Sitzgemeinde habe sich bewährt und wird im erweiterten Verbund übernommen, heisst es in einer Medienmitteilung. Das regionale Netzwerk biete diverse Vorteile. So könnten bestimmte Themen spezifischer aufgegriffen werden, spezielle Weiterbildungen und ei­ne Evaluation der Arbeit seien unter einer fachlichen Führung im regionalen Netzwerk besser gewährleistet.

Zudem sei eine niederschwellige gegenseitige Unterstützung zwischen den Gemeinden möglich. Eine ergänzende Stelle wird demnächst ausgeschrieben. Die Kosten wer­den im Verhältnis der von den Gemeinden definierten Pensen aufgeteilt.

Ziel der Schulsozialarbeit ist es, die Lehrpersonen und die Schulleitungen zu entlasten, indem Mitarbeitende der Schulsozialarbeit bei Krisen- und Konfliktsituationen unterstützen und zu nachhaltigen Lösungen beitragen. Zudem leiste die schulische Sozialarbeit einen Beitrag an die Förderung und Verbesserung des persönlichen und sozialen Wohlbefindens der Kinder.