Heiden 18.11.2022

Mattenbach-Brücke wird abgerissen- und 2023 neu gebaut

Die gut einhundert Jahre alte Mattenbachbrücke in Heiden wird durch einen Neubau ersetzt. Das bedeutende Bauwerk sichert die Zufahrt zum abseitigen Weiler Schwendi.

Von Peter Eggenberger
aktualisiert am 18.11.2022
Heiden 18.11.2022

Mattenbach-Brücke wird abgerissen- und 2023 neu gebaut

Die gut einhundert Jahre alte Mattenbachbrücke in Heiden wird durch einen Neubau ersetzt. Das bedeutende Bauwerk sichert die Zufahrt zum abseitigen Weiler Schwendi.

Von Peter Eggenberger
aktualisiert am 18.11.2022

Das bedeutende Bauwerk sichert die Zufahrt zum abseitigen Weiler Schwendi, wo sich mit der «Station» die noch einzige Aussenwirtschaft der Gemeinde befindet.

1863 entstand die Strasse von Heiden nach Thal. Als Abzweiger in westliche Richtung wurde 1920 die Schwendistrasse erstellt. Herzstück der neuen Gemeindestrasse war die Brücke über den Mattenbach. Sie ist mittlerweile in die Jahre gekommen und wird 2023 mit Aufwendungen von rund 540000 Franken durch einen Neubau ersetzt.

Ein belebter Weiler

Weit abseits unterhalb des Dorfzentrums gelegen, war die Schwendi einst ein belebter Weiler, den Lehrer Michael Rohner in seinem 1867 erschienenen Buch «Die Gemeinde Heiden» folgendermassen beschreibt: «Schwendi ist ein alter und ausgedehnter Weiler in einer sehr fruchtbaren und baumreichen Gegend. Die gesamte Häuserzahl beläuft sich auf 19, worunter zwei Wirtschaften. Baumgärtner Niederer besitzt hier eine kleine Baumschule (…)»

Bahnhof der Rorschach-Heiden-Bahn

Bereits 45 Jahre vor der Strassenverbindung erhielt Schwendi mit der 1875 eröffneten Rorschach-Heiden-Bahn einen kleinen Bahnhof. Ein Einwohner verlieh seiner Begeisterung über den Bahnanschluss in Versform Ausdruck:

«Von Heiden hinunter, von Rorschach herauf,

gehen die Bahnzüge in eilgem Lauf.

Ob hinauf, ob hinunter, ist ganz einerlei,

die Züge müssen alle an der Schwendi vorbei.

Die Schwendi, einst still und bescheiden,

ist geworden zum Vorort von Heiden!»