Widnau 21.01.2023

Kulinarische Weltreise und kulturelle Vielfalt am Frauenfest

200 Frauen aus mehr als 30 Ländern besuchten das 29. Begegnungsfest für Frauen der Fachstelle Integration. Sie tanzten, feierten und genossen eine kulinarische Weltreise.

Von Yves Solenthaler
aktualisiert am 21.01.2023
Widnau 21.01.2023

Kulinarische Weltreise und kulturelle Vielfalt am Frauenfest

200 Frauen aus mehr als 30 Ländern besuchten das 29. Begegnungsfest für Frauen der Fachstelle Integration. Sie tanzten, feierten und genossen eine kulinarische Weltreise.

Von Yves Solenthaler
aktualisiert am 21.01.2023

Das «Frauenfest» war von Bea Heule und des im letzten Jahr aufgelösten Frauenforums gegründet worden, inzwischen wird das Fest von der Fachstelle Integration organisiert.

OK-Präsidentin Hande Sezen begrüsste 200 Frauen im Widebaumsaal.
OK-Präsidentin Hande Sezen begrüsste 200 Frauen im Widebaumsaal.
Bild: ys

Hande Sezen aus Heerbrugg war zum zweiten Mal OK-Präsidentin des fröhlichen Fests für Frauen aus allen möglichen Ländern. Eingeladen zum Fest im Widebaumsaal war jede Frau, der Eintritt bestand aus einem selbst zubereiteten Essen. Dadurch wurde den Teilnehmerinnen ein Buffet geboten, das im Rheintal einmalig ist – eine kulinarische Weltreise für den Gaumen.

Der Auftritt von vier Tanz-, bzw. Musikgruppen rundeten den fröhlichen Anlass ab. Aus der Schweiz standen die Dream Dancer Balgach und die RG Diepoldsau-Schmitter auf der Bühne, dazu begeisterten die Tanzgruppe México Baila und die Thai Musik die Zuschauerinnen.

OK des Begegnungsfests für Frauen (von links): Ursula Stadlmüller, Fatmire Sopa, Hande Sezen und Darinka Erjavc Valenti. Es fehlt: Ursula Maag.
OK des Begegnungsfests für Frauen (von links): Ursula Stadlmüller, Fatmire Sopa, Hande Sezen und Darinka Erjavc Valenti. Es fehlt: Ursula Maag.
Bild: ys

Abo Aktion schliessen