Hauptversammlung einmal anders - Wild West in der Berglihalle | Der Rheintaler

Montlingen 13.02.2023

Hauptversammlung einmal anders - Wild West in der Berglihalle

Die Frauengemeinschaft Montlingen-Eichenwies feierte an der Hauptversammlung eine Fasnachtsparty mit der Guggenmusik Lavaria.

Von pd
aktualisiert am 14.02.2023

Die Hauptversammlung der Frauengemeinschaft Montlingen-Ei­chenwies (FGME) stand ganz im Zeichen der Fasnacht. Durch eine Saloontür betraten die über 200 Mitglieder die Berglihalle, die mit viel Liebe in eine Westernlandschaft verwandelt wurde, wie man sie sonst nur aus Filmen kennt. Überall waren Cowboyhüte und Stiefel zu sehen.

Wie jedes Jahr wurde eine Kerze für jedes verstorbene Mitglied angezündet. Präsidentin Andrea Zai-Kluser hielt eine berührende Gedenkrede für die Opfer des Erdbebens in der Türkei, und zusammen betete man für alle Opfer von Naturkata­strophen und ihre Familien.

Gleich drei Vorstandsmitglieder wurden an dieser Hauptversammlung verabschiedet: Anita Lüchinger und Monika Loher, die jeweils neun Jahre bei der FGME im Vorstand waren, sowie Jelena Wüst, die vier Jahre als Kassierin tätig war, wurden mit grossem Applaus für ihren Einsatz geehrt. Die Anwesenden wählten die neuen Vorstandsmitglieder einstimmig und genehmigten die Jahresrechnung ohne Gegenstimme.

Party bis am Morgen mit Lavaria und DJ Waldo

Nach dem Nachtessen und dem Verkauf der Schoggilose ging die Party richtig los. Unter Jubel und wortwörtlich mit Pauken und Trompeten betrat die Guggenmusik Lavaria die Halle – und alle feierten ausgiebig mit. Es wurde getanzt, gefeiert und gelacht.

Als die Lavaria weiterzog, konnten die Frauen tolle Preise bei einer Schätzfrage gewin­-nen. Die Tombola war dank vieler grosszügiger Sponsoren auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Noch bis in die frühen Morgenstunden ging die Party mit Barbetrieb und DJ  Waldo weiter.