Freilichtbühne wagt sich mit «Sleepy Hollow»-Adaption auf neues Terrain | Der Rheintaler

Rüthi 18.11.2022

Freilichtbühne wagt sich mit «Sleepy Hollow»-Adaption auf neues Terrain

Im September 2023 findet die erste Aufführung der Freilichtspiele Rüthi unter der Leitung von Simona Specker statt. Mit «Der kopflose Reiter» kommt ein Stück auf die Bühne, das in die Sagenwelt entführt.

Von René Jann
aktualisiert am 18.11.2022

Am Donnerstag stellte Simon Büchel als Präsident der Freilichtbühne Rüthi und OK-Präsident der jüngsten Aufführung «Der kopflose Reiter» direkt auf dem Festspielgelände Werben am Fusse des Rüthner Blattenbergs die neueste Produktion vor. 

Mehr als 100 Mitwirkende und 20 Pferde im Einsatz

Mit dem Stück «Der kopflose Reiter» begibt sich die Freilichtbühne Rüthi auf neues Terrain: Die beiden Autoren Michael Rechsteiner und Simona Specker liessen sich von einer amerikanischen Kurzgeschichte aus dem Jahr 1820 inspirieren - bestens bekannt ist die Verfilmung «Sleepy Hollow» von 1999 von Tim Burton. 

Specker und Rechsteiner adaptieren die schaurige Erzählung an die Rheintaler Sagenwelt. So bekommt die Aufführung «Der kopflose Reiter», der da sein Unwesen treibt, in Anlehnung an das in früheren Jahren aufgeführte «Franzosengrab» einen lokalen Bezug. Da ist es dann ein Lehrer, der dem Phänomen auf die Spur kommen will.

Mitwirken werden rund hundert Darstellerinnen und Darsteller auf der Bühne, darunter auch 20 Berittene. Es kommen also auch Pferde und alte Fuhrwerke zum Einsatz. Hinter den Kulissen kümmern sich 80 Personen um den reibungslosen Ablauf.

Die musikalische Gestaltung obliegt einmal mehr dem Rheintaler Musiker Andi Loser, der die Aufführungen live zusammen mit Tina Thomson und Paul Winter begleiten wird.

Simona Specker folgt auf  Kuno Bont

Wie OK-Präsident Simon Büchel ausführte, stecke das Organisationskomitee seit vergangenem Sommer in den Vorbereitungen für die Aufführungen. Die tra­ditionsreichen Rüthner Festspiele seien nach wie vor ein Gemeinschaftswerk aus einem starken Trägerverein mit hervorragenden Laienschauspielern, erfahrenen Spezialisten in der Produktion und verschie­denen tragenden Partnern und Akteuren aus der ganzen Region.

Gruselig: Man darf gespannt sein, wie die Freilichtbühne Rüthi das Motiv des kopflosen Reiters umsetzt.
Der kopflose Reiter wird im September 2023 über die Freilichtbühne bei Rüthi preschen.
Bild: Andy Zünd, MACHART

Mit Stolz stellte Büchel Simona Specker als Nach­folgerin Kuno Bonts in der Funktion als künstlerischer Leiterin vor. Die gebürtige Montlingerin, bisher bekannt als Regisseurin und Hauptdarstellerin im letzten Stück «Anna Göldi», sei gewillt, mit neuen Ansätzen und Ideen die traditionsreichen Rüthner Freilichtspiele weiterzuentwickeln und dabei teils auch verblüffende neue Elemente einfliessen zu lassen. Unterstützt wird Simona Specker von ihrer langjährigen Schauspiel- und Regiekollegin Elena Colaianni aus Sax.

Bauarbeiten beginnen im März

Die ersten Baupläne sind bereits erarbeitet und die Eckpunkte für die Kulissen ausgesteckt. Ab März wird unter der Leitung von Bruno Bösch mit dem Aufbau eines Schulhäuschens, einer Kapelle, einem Gutshof und einem Gasthaus begonnen, wo die einzelnen Handlungen stattfinden können. Die Proben im Freigelände beginnen im Mai.

Eine Neuerung ergibt sich im Gastrobereich, wo neu Patrick Schneider vom Restaurant Hirschen die Nachfolge seiner Mutter antritt. Nach wie vor sei man auch auf die Mitwirkung der Dorfvereine und des Zivilschutzes angewiesen, sagte Büchel dankend.

Zur Präsentation des neuen Programms begrüsste das OK auch die Rüthner Gemeindepräsidentin Irene Schocher und Sabina Saggioro, Präsidentin des Vereins St. Galler Rheintal, sowie namhafte Sponsoren, die das kulturelle Grossereignis, das alle drei Jahre stattfindet, erst möglich machen. So hätten einmal mehr die SternGarage AG, Huka Baupool und Dietsche Strassenbau als Hauptsponsoren sowie die Alpha Rheintal Bank für das Patronat gewonnen werden können, erklärte Büchel.

Hinweis: Der Vorverkauf zur Aufführung «Der kopflose Reiter» beginnt am 1. März 2023. Bereits jetzt können aber Gutscheine – etwa als Weihnachtsgeschenk – bis zum 24. Dezember erworben werden unter www.derkopflosereiter.ch