Erneut ein Remis für Staader Erstligistinnen - 2:2 beim FC Baar | Der Rheintaler

Staad 07.11.2022

Erneut ein Remis für Staader Erstligistinnen - 2:2 beim FC Baar

Die Staaderinnen erreichten im letzten Spiel vor der Winterpause in Baar trotz viel Ballbesitz nur ein 1:1. Sie gingen mit ihren guten Chancen zu fahrlässig um.

Von ebo
aktualisiert am 07.11.2022

Die ersten 20 Minuten waren geprägt von hohem Ballbesitz der Seemädchen und viel Platz auf links, zu zwingenden Abschlüssen kam das Team von Andy Lehmann und Sandro Ba­rile jedoch nicht. Baar hatte dank schnellen Angreiferinnen einige Chancen, keine davon war aber wirklich gefährlich. Danach gelang Rolinger nach einer von Petriella getretenen Ecke die verdiente 1:0-Pausenführung.

Nach dieser hatte Staad einige gute Chancen, vergab diese aber alle. Danach flachte das Spiel ab – und 15 Minuten vor Spielende profitierte Baar von einem gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld, ehe der Ball dank eines gut getimten Weitschusses den Weg ins Staader Tor fand. Die letzten Spielminuten waren nun geprägt von Zweikämpfen, wobei keines der beiden Teams zu einem weiteren Tor kam.

Trotz engagierten Spiels gab es nur einen Punkt. Das letzte Meisterschaftsspiel findet am 27. November im Bützel statt. Davor gibt’s an gleicher Stätte im Cup das Derby gegen Super-League-Vertreter St. Gallen. Das Spiel beginnt am Samstag, 19. November, um 16.30 Uhr.

Frauen, 1. Liga, Gruppe 2
Schwyz – Winterthur 2:4, Wädenswil – Bühler 10:1, Balerna – Eschenbach 1:2, Baar – Staad 1:1, Gambarogno – Thusis/C. 6:0, Blue Stars – Appenzell 3:1.
Rangliste (alle 10 Spiele): 1. Winterthur 30, 2. Gambarogno 20, 3. Wädenswil 19, 4. Eschenbach 18, 5. Baar 17, 6. Staad 16, 7. Schwyz 14, 8. Blue Stars 13, 9. Balerna 9, 10. Bühler 5, 11. Thusis/C. 4, 12. Appenzell 2.