Ein Zückerli für die Zufriedenheit | Der Rheintaler

Druckreif 19.06.2023

Ein Zückerli für die Zufriedenheit

Überall höre ich vom Arbeitskräftemangel. Es hat zu wenig Lehrer, Polizistinnen, Servicepersonal, Elektrikerinnen und Bürokräfte. Mein Journalistenkollege erzählte mir dabei von seiner letzten Reportage, er war bei einer lokalen Solarenergiefirma auf Besuch.

Von Sara Burkhard
aktualisiert am 19.06.2023

Die leiden natürlich auch unter diesem Problem. Und bekämpfen den extrem unsexy klingenden «Fachkräftemangel» mit hübschen Zückerlis. So lockt man beispielsweise mit Fitnessstudio am Arbeitsplatz, Duschen, kleinem Privatpark mit Arbeitsplätzen. Nice.

Von einem Bekannten weiss ich, dass seine Firma Mitarbeitern das Elektrovelo vergütet. Bei meinem Coiffeur arbeiten sie nur vier Tage die Woche bei vollem Lohn. Am Arbeitsplatz meines Partners gibt es Früchte, bei meiner Freundin kommt jeden Morgen der Beck mit einer Ladung Gipfeli. Und bei dir so?

Bestimmt gibt es auch einen Fachkräftemangel im Journalismus? Den Gedanken muss ich beim nächsten Mitarbeitergespräch mit dem Chef  im Hinterkopf behalten.