Drei Gymnastinnen haben in Portugal Erfahrungen gesammelt | Der Rheintaler

Rhythmische Gymnastik 15.11.2023

Drei Gymnastinnen haben in Portugal Erfahrungen gesammelt

Die Rheintaler Gymnastinnen Elisiana Nikaj, Leni Leufen und Lea Schefer von der RG Berneck reisten mit dem regionalen Leistungszentrum RLZ RG Ost nach Portugal.

Von rs
aktualisiert am 15.11.2023

Knapp eine Autostunde von Porto entfernt, haben die beiden Athletinnen zusammen mit fünf weiteren Gymnastinnen und zwei Trainerinnen vom RLZ RG Ost am internationalen Guimagym Cup in Guimarães teilgenommen. Im Gepäck hatten sie ihre Handgeräte, glitzernde Wettkampfanzüge, viel Anspannung und einige Nervosität.

Der 27-jährigen portugiesischen Cheftrainerin Rita Vasconcelos war es wichtig, dass die Gymnastinnen mit den neuen Choreografien erste Erfahrungen auf internationalem Parkett sammeln konnten und der Teamgeist unter den Mädchen gestärkt wurde.

Fast hätte es für einen Podestplatz gereicht

Die Heerbruggerin Elisiana Nikaj zeigte drei Wettkampfübungen. Mit der neuen Choreografie mit dem Band reichte es trotz Patzern beinahe aufs Podest – es wurde Rang vier mit Potenzial nach oben. Mit dem Reif wurde Nikaj Sechste, mit den Keulen Neunte. Dies sind gute Leistungen gegen die starke internationale Konkurrenz.

Die 15-jährige Leni Leufen aus Berneck startete in der Juniorinnen-Kategorie FIG (Fédération Internationale de Gymnastique), in der jeweils mit entsprechender Lizenz unter der Schweizer Flagge geturnt wird. Leufen zeigte zwei neue Choreografien mit Band und Keulen. Diese wurden erst vor drei Wochen einstudiert und so lief noch nicht alles nach Wunsch. Trotzdem klassierte sich Leni Leufen im Mehrkampf mit Ball, Band, Keulen und Reif auf dem guten 15. Platz von 34 Startenden.

Die 16-jährige Lea Schefer, ebenfalls aus Berneck, bestritt zum ersten Mal einen FIG-Wettkampf. In der Seniorinnenkategorie turnte Schefer zwei neue Übungen mit Reif und Keulen. Nach einigen Patzern reichte es am Schluss für den 14. Platz.

Zufriedene Cheftrainerin und anstehende Anlässe

Trainerin Rita Vasconcelos sagte nach dem Wettkampf über die Gymnastinnen des RLZ RG Ost: «Sie haben die neuen Übungen erst seit drei Wochen und meine Erwartungen übertroffen. Die Mädchen haben gezeigt, dass sie sich verbessert haben, worüber ich sehr froh bin. Es war auch für mich als Cheftrainerin der erste internationale Wettkampf und er fand in meinem Heimatland statt, weshalb alle zusätzlich etwas nervös waren.»

In zwei Wochen findet für Leufen und Schefer ein Sichtungswettkampf des Schweizerischen Turnverbandes statt. An diesem soll entschieden werden, welche Juniorinnen und Seniorinnen in der nächsten Saison für die internationalen Wettkämpfe mit der Schweizer Delegation nominiert werden.

Am Nachmittag von Sonntag, 17. Dezember, führt das regionale Leistungszentrum im Athletikzentrum St. Gallen die Weihnachtsshow durch. Dabei sind auch die Trägervereine RG Diepoldsau-Schmitter und RG Teufen. Der Eintritt ist frei.