Handball 29.11.2022

Die U17 des HC Rheintal kommt wie vor einem Jahr in die «Inter-Runde»

Die U17-Junioren des HC Rheintal qualifizieren sich wie schon 2021 für die Aufstiegsspiele in die Inter-Kategorie. Das Ticket lösen sie mit einem Sieg gegen den Gruppensieger.

Von ys
aktualisiert am 29.11.2022
Handball 29.11.2022

Die U17 des HC Rheintal kommt wie vor einem Jahr in die «Inter-Runde»

Die U17-Junioren des HC Rheintal qualifizieren sich wie schon 2021 für die Aufstiegsspiele in die Inter-Kategorie. Das Ticket lösen sie mit einem Sieg gegen den Gruppensieger.

Von ys
aktualisiert am 29.11.2022

Die Rheintaler traten zum letzten Spiel der Qualifikationsrunde der Pomotion S1 mit dem Wissen an, dass sie den zweiten Gruppenplatz aus eigener Kraft erreichen können. Aber gegen die Ostschweizer Handball Akademie (OHA) Espoirs war eine sackstarke Mannschaftsleistung nötig, um die Überraschung zu schaffen.

Der 25:24-Sieg reichte, um mit zwölf Punkten nach acht Spielen den zweiten Rang einzunehmen, punktgleich mit Stäfa/Meilen, das die um 15 Einheiten schlechtere Tordifferenz ausweist.

Starke Spieler sind ins Team nachgekommen

Die U17 von Jürg Bäuerle und Marcel Seitz hatte schon letztes Jahr die Inter-Spiele erreicht. Damals wie heute ist das ein riesiger Erfolg für den HC Rheintal.

Sechs Spieler des letztjährigen Teams sind jetzt in der ersten Mannschaft

sagt Bäuerle,

sechs Jüngere sind gekommen, die Mannschaft ist wieder sehr stark. Das spricht auch für die grossartige Nachwuchsarbeit im HC Rheintal.

Eine wache Verteidigung inklusive Goalies und treffsichere Flügel zeichneten die Rheintaler im «Finalspiel» in Heerbrugg zu Beginn aus.

Die Trainer ermahnten die Spieler, nicht nachzulassen, was sie besser umsetzten als auch schon in dieser Saison. Der HCR ging mit vier Toren in Führung, aber in den letzten zehn Minuten stellte OHA auf offensive Manndeckung auf die Aussenspieler um. Der Vorsprung schmolz in fünf Minuten um ein Tor.

Den Sieg neun Sekunden vor Schluss gesichert

Böse Erinnerungen an ein vergangenes Spiel kamen auf, und tatsächlich kamen die Gäste 48 Sekunden vor Schluss zum Ausgleich. Aber neun Sekunden vor Schluss jubelten nach einem schönen Kreistor von Lukas Indermaur dennoch die Rheintaler.

In der Aufstiegsrunde treffen sie auf Muotathal (am nächsten Samstag, auswärts) und eine Woche später daheim auf Wädenswil/Horgen.

Rheintal: Janis Pfister, Curdin Enzler, Chris Eggenberger, Lars Bäuerle, Robin Wider, Lukas Indermaur, Max Grabher, Elias Mätzler, Vojtech Stefan, Lorenz Ender, Noel Frei, Kian Erra.

Junioren U17, Promotion S1
Fides– Rheintal 19:27 (7:12), Flawil – Winterthur 38:25, Appenzell/Teufen – Züri Unterland 30:18, Rheintal – OHA Espoirs 25:24 (14:13), Kreuzlingen – Stäfa 26:27.
Rangliste: 1. OHA 8/13, 2. Rheintal 8/12, 3. Stäfa 8/12, 4. Appenzell 8/11, 5. Kreuzlingen 8/8, 6. Flawil 8/6, 7. Fides 8/5, 8. Züri Unterland 8/4, 9. Winterthur 8/1.


Abo Aktion schliessen