Ringen 01.12.2022

Der RC Oberriet-Grabs trifft im Abstiegskampf auf einen altbekannten Gegner

Am Sonntag um 14 Uhr trifft der RC Oberriet-Grabs auswärts auf die RR Brunnen. Der RCOG versucht, den Ligaerhalt gegen das Team zu schaffen, gegen das er vor einem Jahr den Grundstein zum Aufstieg legte.

Von dst
aktualisiert am 01.12.2022
Ringen 01.12.2022

Der RC Oberriet-Grabs trifft im Abstiegskampf auf einen altbekannten Gegner

Am Sonntag um 14 Uhr trifft der RC Oberriet-Grabs auswärts auf die RR Brunnen. Der RCOG versucht, den Ligaerhalt gegen das Team zu schaffen, gegen das er vor einem Jahr den Grundstein zum Aufstieg legte.

Von dst
aktualisiert am 01.12.2022

Als Sechstrangierter der Swiss Wrestling Premium League muss der Ringerclub Oberriet-Grabs die Auf-/Abstiegskämpfe gegen den Schweizer Meister der Challenge League antreten. In diesen wichtigen Kämpfen (Hin- und Rückkampf) treffen die Rheintal-Werdenberger, wie oft in den vergangenen Jahren, auf die Ringerriege Brunnen.

Mit einem Punkt aus zehn Begegnungen rangierte sich der RC Oberriet-Grabs in der Premium League ganz zuhinterst und trifft im Kampf um den Ligaerhalt an den kommenden beiden Sonntagen auf die Ringerriege Brunnen. Im entscheidenden Kampf um den Schweizer Meistertitel der zweithöchsten Liga setzten sich die Schwyzer klar mit 25:16 gegen Sense durch. Damit siegte Brunnen in dieser Saison in neun von zehn Begegnungen.

Das ewige Duell geht in die nächste Runde

RCOG gegen Brunnen – diese Duelle gab’s in den vergangenen Jahren häufig. In der Ostgruppe der Challenge League duellierten sich die beiden Teams jedes Jahr, vor einem Jahr trafen die Mannschaften im Finalduell um Rang eins und zwei aufeinander. Mit dem Gesamtscore von 43:28 entschieden die Rheintal-Werdenberger diese Begegnungen für sich und legten damit den Grundstein für den Aufstieg in die Premium League.

Die Brunner stellen auch in dieser Saison eine starke Mannschaft: Bis 57 kg gewann Sayed Mahdi Jamshidi alle seine Kämpfe, auch Sämi Fuchs in der Klasse bis 75 kg Freistil ging acht- von zehnmal als Sieger von der Matte. Damian von Euw, der in den höchsten beiden Gewichtsklassen antritt und mit der RS Freiamt eine Doppellizenz in der Premium League hat, gewann alle Kämpfe für beide Vereine. Mit Lars Epp aus Schattdorf und Michel Schönbächler aus Einsiedeln verstärkte sich das Team mit zwei wei­teren Ringern, die mit ihrer Stammmannschaft in der Premium League mitkämpfen.

Trotzdem geht Oberriet-Grabs als Favorit in die Relegationskämpfe und möchte der Ringerschweiz beweisen, dass der Aufsteiger des vergangenen Jahres zurecht in der Premium League kämpft: «Unser Ziel war von Anfang an der Ligaerhalt. Wenn wir das nun erreichen wollen, müssen wir die Kämpfe gegen Brunnen gewinnen. Wir sind sehr gut vorbereitet und werden Brunnen auf keinen Fall unterschätzen.», sagt Silvan Steiger, der sportliche Leiter. Die Oberriet-Grabser Athleten, die in den vergangenen Wo­chen mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatten, konnten sich in der kurzen Wettkampfpause erholen und wie­-der zu Kräften kommen. Alle anderen Ringer absolvierten am Samstag vor einer Woche einen harten Trainingsblock, damit auch bei ihnen der Puls hoch blieb.

Ein Car bringt die Fans nach Brunnen

Für den ersten Relegationskampf auswärts in Brunnen organisiert der RC Oberriet-Grabs einen Fan-Car. Abfahrt ist am Sonntag um 11.30 Uhr bei der Sportanlage Bildstöckli in Oberriet und um 11.50 Uhr an der Raststätte Rheintal im Werdenberg. Es wird ein Unkostenbeitrag erhoben, Schülerringer fahren gratis mit. Mehr Infos gibt's auf der Website der RCOG.


Abo Aktion schliessen