Der Orchesterverein hat eine neue Präsidentin gewählt | Der Rheintaler

Widnau 22.03.2023

Der Orchesterverein hat eine neue Präsidentin gewählt

Der Orchesterverein Widnau darf auf ein sehr erfolgreiches Konzertjahr zurückblicken. 
Und freut sich, mit Barbara Hohl wieder eine Präsidentin zu haben.

Von pd
aktualisiert am 23.03.2023

Die diesjährige Hauptversammlung fand kürzlich im «Badhof» in Lüchingen statt. Mit den zwei Konzerten im Sommer und Advent konnten viele Besucherinnen und Besucher begeistert werden.

Zum ersten Mal seit sehr langer Zeit stellte der Orchesterverein mithilfe anderer Vereinsmitglieder ein Symphonisches Programm zusammen. Das Publi­kum kam in den Genuss, die dritte Schubertsinfonie zu hören. An den Adventskonzerten konnte die junge Fagottistin Katharina Mätzler die Zuhörenden in ihren Bann ziehen.

Neues Vorstandsmitglied gewählt

Mit grosser Freude darf der Orchesterverein Widnau seine neue Präsidentin Barbara Hohl vorstellen. Sie ist ein langjähriges Mitglied und spielt bei den Violinen mit. Ausserdem wurde der Vorstand um ein Mitglied vergrössert. Julia Gantenbein wird vor allem bei der Öffentlichkeitsarbeit einiges übernehmen. Zudem begrüsste der Orchesterverein ein neues Orchestermitglied, die Cellistin Jessica Lang. Jubilare konnten dieses Jahr zwei gefeiert werden. Konzertmeister Camilo Sánchez Gomez ist fünf Jahre dabei, Ma­nuela Meier 20 Jahre im Verein.

Geplant sind im laufenden Jahr zwei Sommerkonzerte am 17. und 18. Juni sowie ein Adventskonzert am ersten Adventswochenende. Beim Sommerkonzert werden Werke von Bach, Händel und Volkmann gespielt. Ausserdem darf man sich auf eine junge Trompeten-Solistin freuen. Noch im Verlauf des Frühjahrs wird die Website des Orchestervereins erneuert. (pd)