Der FC Staad verstärkt sich weiter | Der Rheintaler

Fussball 15.02.2023

Der FC Staad verstärkt sich weiter

Nach den Zuzügen von Slobodan Aksic und Atila Prado meldet der Drittligist vom Bodensee zwei weitere Zuzüge: Sedin Garic kehrt von Besa zurück und auch Enis Ziberi ist neu dabei.

Von cwe/rez
aktualisiert am 15.02.2023

Der FC Staad hat die Hinrunde in der 3. Liga, Gruppe 3, auf dem fünften Rang abgeschlossen. Nach einem Traumstart geriet er in ein Loch, ehe er zum Saisonende doch nochmals gewinnen konnte. Der Rückstand auf Leader Wittenbach beträgt derzeit neun Punkte.

Zurzeit arbeiten die Seebuben an ihrem Kader für die Rückrunde. Mit Slobodan Aksic und Atila Prado stiessen schon vor einigen Wochen zwei Spieler vom FC Widnau zu ihnen. Nun meldet der FC Staad die Verpflichtung zweier weiterer Spieler.

Nach einem Jahr beim Ligakonkurrenten FC Besa wechselt der 28-jährige Sedin Garic auf den Bützel zurück. Der Torhüter war bereits ab Februar 2020 zwei Jahre beim FC Staad. Aus Nordmazedonien der Liebe wegen nach Thal gezogen ist der 20-jährige Enis Ziberi. Auch er verstärkt die Seebuben in der Rückrunde.