Au | Berneck 10.11.2022

Der FC Au-Berneck trifft im Cup-Viertelfinal auf den FC Steinach

Während alle anderen regionalen Teams in der Winterpause sind, steht bei Au-Berneck am Samstag, 17 Uhr, ein Cupspiel auf dem Tableau. Die Auer sind nach dem Ausscheiden von Altstätten und Montlingen im Achtelfinal der einzige im OFV-Cup, 2. Liga, verbliebene Rheintaler Vertreter.

Von Hansueli Steiger
aktualisiert am 10.11.2022
Au | Berneck 10.11.2022

Der FC Au-Berneck trifft im Cup-Viertelfinal auf den FC Steinach

Während alle anderen regionalen Teams in der Winterpause sind, steht bei Au-Berneck am Samstag, 17 Uhr, ein Cupspiel auf dem Tableau. Die Auer sind nach dem Ausscheiden von Altstätten und Montlingen im Achtelfinal der einzige im OFV-Cup, 2. Liga, verbliebene Rheintaler Vertreter.

Von Hansueli Steiger
aktualisiert am 10.11.2022

Im ersten Cupspiel siegten die Blau-Gelben in St. Margrethen 3:0, und im Achtelfinal setzte sich die Degern-Elf daheim gegen Arbon durch Tore von Flamur Bojaxhi und Daniele Varano mit 2:0 durch. Den Gegnern vom Bodensee gelang im Achtelfinal ein Coup, denn sie kickten den FC Bischofszell mit 3:2 aus dem Wettbewerb. Die Thurgauer waren aktueller Cupsieger, sie hatten im Mai im Cupfinal in Frauenfeld den FC Herisau 3:0 bezwungen.

Ein Blick auf die Tabellen zeigt, dass sich Au-Berneck und Steinach in ihren Gruppen bislang gleich viele Punkte sichern konnten – je 14. Dem Sieger winkt im Halbfinal die Chance, sich die Finalteilnahme am Cupfinal am 14. Mai 2023 zu erspielen.

Danach wäre es möglich, dass nach dem FC Basel (2018 in Montlingen), den Zürcher Grasshoppers (2021 in Widnau) und der AC Bellinzona (2022 ebenfalls in Widnau) erneut ein Grosser des Schweizer Fussballs im Rheintal gastiert. Noch ist es nicht so weit, aber die Au-Bernecker werden bestimmt topmotiviert in diese Begegnung steigen und hoffen auf grosse Fan­unterstützung.