Das Gaiserbähnli steht vier Wochen still - Totalsperre wegen Bauarbeiten | Der Rheintaler

Altstätten | Gais 05.04.2023

Das Gaiserbähnli steht vier Wochen still - Totalsperre wegen Bauarbeiten

Vom Montag, 17. April, bis und mit Samstag, 13. Mai, führen die Appenzeller Bahnen (AB) während einer Totalsperrung diverse Bauarbeiten auf der Strecke Altstätten-Gais durch. Für Fahrgäste gibt es während dieser Zeit andere Optionen.

Von pd
aktualisiert am 05.04.2023

Während der vierwöchigen Totalsperrung zwischen Altstätten und Gais werden diverse Bau- und Instandhaltungsarbeiten durchgeführt. Die Gleise zwischen Stoss und Hebrig haben nach 56 Jahren das Ende der Lebensdauer erreicht, teilt das Bahnunternehmen mit. Damit die Betriebssicherheit auch in Zukunft gewährleistet ist, werden die Schienen und Schwellen sowie der Schotter erneuert.

Im Rietli wird die Weiche aus dem Baujahr 1965 ersetzt. Beim Bahnhof Altstätten Stadt wird das Perrondach gereinigt. Zusätzlich werden während der gesamten Sperre allgemeine Unterhaltsarbeiten an Zäunen, Böschungen und Banketthalterungen durchgeführt und die Sickerleitungen gespült.

Arbeiten während der Nacht

Um die Totalsperrung optimal zu nutzen, müssen einige der Arbeiten nachts ausgeführt werden und können teils Lärm verursachen. Die Appenzeller Bahnen sind bemüht, den Lärm während der Bauarbeiten auf ein Minimum zu reduzieren, heisst es weiter.

Bahnersatzbus mit geänderten Abfahrtszeiten

Während der Totalsperrung der Bahnstrecke verkehren Ersatzbusse. Die Abfahrtszeiten weichen teils vom regulären Fahrplan ab. Die AB empfehlen den Fahrgästen, sich über den Online Fahrplan der SBB zu informieren. Abfahrtsplakate geben vor Ort Auskunft über die geänderten Fahrzeiten und Bahnersatzbusse. Die Anschlussverbindungen können nicht gewährleistet werden. Die Beförderung von Fahrrädern ist im Bus nicht möglich. 


Abo Aktion schliessen
News aus der Region?

Ab 6 Franken sind Sie dabei
bequem, aktuell, unterhaltsam