Buchs war für die Rheintaler ein besseres Pflaster als Schaffhausen | Der Rheintaler

Fussball 06.11.2023

Buchs war für die Rheintaler ein besseres Pflaster als Schaffhausen

Am Samstag entführten die Rheintaler Mannschaften aus Buchs sechs Punkte: Altstätten gewann 2:1, Diepoldsau-Schmitter 1:0. Weniger Erfolg hatte diesmal Interregio-Ligist Widnau bei seinem Gastspiel in Schaffhausen.

Von rez
aktualisiert am 06.11.2023

Auf der Buchser Rhein­au waren am Samstag in der 2. Liga der FC Altstätten und in der 3. Liga Diepoldsau-­Schmitter zu Gast. Beide Rheintaler Teams entführten aus dem Werdenberg drei Punkte. Bei Altstätten war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Wintermeisterschaft auch rechnerisch feststand. Und dies tat sie nach dem Spiel in Buchs – es war aber ein hartes Stück Arbeit für die Städtli-Elf.

Sie entschied die Partie nach dem Seitenwechsel für sich, die erste Hälfte hatte noch wenige Emotionen geboten. In der 49. Minute traf Egzon Shabani zum 1:0 für den FCA, der das Heft nun in seine Hand nahm. Es war dann erneut Shabani, der in der 72. Minute mit seinem 15. Saisontor einen Assist von Sandro Hutter veredelte. Mit dem 2:0 war es aber noch nicht gelaufen: Buchs verkürzte per Penalty in Minute 90 auf 1:2 und Altstättens Damian Moser sah die gelb-rote Karte. Das war’s dann aber doch.

2.Liga, Gruppe 1
Buchs – Altstätten 1:2 (0:1)
Tore: 49. Shabani 0:1, 72. Shabani 0:2, 90. Schlegel 1:2.
Altstätten: M. Eugster; Zünd, S. Eugster, Graber (67. Babic), Lichtenstern (55. Hutter); Irisme, Moser, Liiro (82. Lucic), Lüchinger; Shabani (80. T. Langenegger), Hujdur.
Gelbe Karten: 64. Liiro, 89. Irisme, 90. Moser – Buchs 1.
Gelb-rote Karte: 91. Moser.

Weitere Ergebnisse: Winkeln – Mels 4:2, Buchs – Altstätten 1:2, Herisau – Wittenbach 1:2, Brühl II – Vaduz II 0:1, Ems – Valposchiavo 1:1, Rorschach-G. – Abtwil-E. 2:1.
Rangliste: 1. Altstätten 12/31, 2. Rorschach-G. 12/25, 3. Winkeln 12/21, 4. Vaduz II 12/19, 5. Au-Berneck 12/19, 6. Valposchiavo 11/18, 7. Buchs 12/16, 8. Brühl II 12/15, 9. Abtwil-E. 12/15, 10. Ems 12/14, 11. Mels 12/14, 12. Herisau 12/12, 13. Montlingen 11/9, 14. Wittenbach 12/5.

Diepoldsau geht mit 22 Punkten in die Winterpause

Kurz vor Altstätten stand der FC Diepoldsau-Schmitter gegen die Reserven des FC Buchs im Einsatz. Er meisterte seine Aufgabe und gewann mit 1:0. Damit holten die Rheininsler die Saisonpunkte 20 bis 22 – ihre Hinrunde ist gut gelungen.

Das einzige Tor des Spiels gelang Marc Gröber nach sechs Minuten. Der Diepoldsauer reagierte am schnellsten auf einen Abpraller und erzielte das 1:0. Es war keine sehr attraktive Partie, die Gäste liefen aber kaum Gefahr, den minimalen Vorsprung nicht ins Ziel zu bringen. Besonders die Abwehrarbeit war sehr gut, Buchs’ erster gefährlicher Abschluss fiel in die 53. Minute. Grundsätzlich war aber wenig los – was Diepoldsau, das früh in Führung gegangen war, natürlich in die Karten spielte. So schaukelte die Riklin-Elf das Resultat über die Zeit und gewann letztlich ungefährdet.

3. Liga, Gruppe 2
Buchs – Diepoldsau-S. 0:1 (0:1)
Tor: 6. Gröber.
Diepoldsau-S.: Petrov; Sigrist, Ivic, Besserer, Martinovic; Bellante, Gröber, Durot, F. Metzler; Rieser; Hot. Eingewechselt: R. Besserer, K. Metzler, Holenstein, Sonderegger, Szin, Giani, Shajnoski.
Gelbe Karten: 43. Gröber, 75. Martinovic – Buchs II 5.

Weitere Ergebnisse: Besa – Gams 9:1, Staad – Rüthi 3:0, Ruggell – Montlingen II 6:0, Eschen II – Rorschach-G. II 3:0, Rebstein – St.
Margrethen 4:0.
Rangliste (alle 11 Spiele): 1. Ruggell 28, 2. Besa 25, 3. Rebstein 25, 4. Rüthi 24, 5. Diepoldsau-S. 22, 6. Montlingen II 13, 7. Staad 13, 8. Eschen II 11, 9. Buchs II 11, 10. Gams 9, 11. Rorschach-G. II 7, 12. St.
Margrethen 2.

Widnau war lange nahe am Leader dran

Der FC Widnau hat bei der SV Schaffhausen – das Spiel fand im Schaffhauser Stadion auf Kunstrasen statt – zum dritten Mal verloren. Ein grosser Unterschied war zwischen den beiden Mannschaften nicht zu erkennen, es stand richtigerweise bei Ablauf der regulären Spielzeit 1:1. Doch nach dieser gelang der «Spielvi» doch noch der Lucky Punch zum 2:1.

Zuvor hatte das personell arg gebeutelte Widnau (acht Spieler fehlten verletzt oder gesperrt) dem Leader sehr gut Paroli geboten und sich mit dem Ausgleichstor in der 81. Minute belohnt. Der Treffer gelang Noah Thönig auf Massflanke von Kevin Egbon. Zu einem Punktgewinn reichte es wegen des späten Gegentores aber doch nicht.

2. Liga inter, Gruppe 4
SV Schaffhausen – Widnau 2:1 (0:0)
Tore: 60. Zwahlen 1:0, 81. N. Thönig 1:1, 92. Wächli 2:1.
Widnau: Hetzel; Giorlando, Herzog (66. Navarro), Banovic, Faleschini; Liechti; Walt (66. Shala), Andrade (83. Stiendl), Massari (87. Radisic), Egbon (96. Jelusic); N. Thönig.
Gelbe Karten: 72. Navarro, 93. N. Thönig, 93. Shala – Schaffhausen 3.

Weitere Ergebnisse: Chur – Adliswil 1:0, Thalwil – Rappi-Jona II 1:3, Frauenfeld – Uster 2:1, Bülach – Weesen 3:1, Dardania SG – Wil II 1:1, Tägerwilen – Lachen
 / Alt. 2:1, SV Schaffhausen – Widnau 2:1, Dübendorf – Bazenheid 1:2.
Rangliste (alle 13 Spiele): 1. SV Schaffhausen 34, 2. Frauenfeld 28, 3. Wil II 26, 4. Chur 21, 5. Widnau 21, 6. Uster 20, 7. Bülach 19, 8. Tägerwilen 19, 9. Adliswil 16, 10. Dardania SG 15, 11. Lachen
 / Alt. 15, 12. Dübendorf 15, 13. Thalwil 14, 14. Bazenheid 12, 15. Weesen 11, 16. Rappi-Jona II 6.