Brand in Mehrfamilienhaus: Feuerwehr konnte das Feuer löschen | Der Rheintaler

Diepoldsau 13.06.2023

Brand in Mehrfamilienhaus: Feuerwehr konnte das Feuer löschen

Heute Vormittag, gegen 10.45 Uhr, ging bei der Kantonspolizei St. Gallen die Brandmeldung ein. Eine 55-jährige Frau erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung.

Von red
aktualisiert am 13.06.2023

Das betroffene Mehrfamilienhaus befindet sich an der Dammstrasse. Die Feuerwehr und Polizei sind mit einem Grossaufgebot ausgerückt, sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Eine Frau erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, musste aber nicht in Spitalpflege.

Der Brand brach im zweiten Stock des dreistöckigen Mehrfamilienhauses aus.
Der Brand brach im zweiten Stock des dreistöckigen Mehrfamilienhauses aus.
Bild: kapo

Wie die Kantonspolizei in einer Meldung schreibt, standen um die 50 Feuerwehrleute mehrerer Feuerwehren im Einsatz. Sie konnten das Feuer inzwischen löschen und die Wohnung entlüften. 

In der betroffenen Wohnung, wie auch in der Wohnung im ersten Stock, war zum Zeitpunkt des Brandes niemand. Im dritten Stock befand sich eine 55-jährige Frau. Sie erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vom Rettungsdienst vor Ort untersucht.

Der Sachschaden ist hoch

Die Brandursache ist noch unklar. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen ermittelt die Brandursache. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 100'000 Franken. Die Wohnungen wurden stark in Mitleidenschaft gezogen und sind derzeit nicht bewohnbar. Fünf Personen, die im Haus wohnen, sind von den Folgen des Brandes betroffen. 

Auch mehrere Patrouillen der Kantonspolizei waren vor Ort. Der Durchgangsverkehr in Diepoldsau war nicht von Einschränkungen betroffen. Der Brand ereignete sich in einem Quartier.