Interview 14.11.2022

7 Random Questions: Über Traumberufe und Hunde ohne Leine

Am Zukunftstag besuchten uns Emma Sonderegger, Ilyas Wango, Insa Eisel und Lino Kobler. Sie übten sich als Zeitungsnachwuchs und auch darin, zufällige Fragen zu stellen.

Von Hildegard Bickel
aktualisiert am 16.11.2022
Interview 14.11.2022

7 Random Questions: Über Traumberufe und Hunde ohne Leine

Am Zukunftstag besuchten uns Emma Sonderegger, Ilyas Wango, Insa Eisel und Lino Kobler. Sie übten sich als Zeitungsnachwuchs und auch darin, zufällige Fragen zu stellen.

Von Hildegard Bickel
aktualisiert am 16.11.2022

Spielst du ein Instrument?

Ilyas Wango: Ja, in meiner Freizeit spiele ich gern Schlagzeug. Zu Hause habe ich ein elektronisches Schlagzeug mit Kopfhörern, sodass es die Nachbarn nicht stört, wenn ich übe. Es ist praktisch, dass ich die Lautstärke nach Belieben ändern kann.

Wovor hast du Angst?

Emma Sonderegger: Vor grossen Hunden. Als ich mit meinen Eltern auf den Kapf gelaufen bin, ist mir ein Hund ohne Leine fast bis ans Kinn gehüpft. Das hat mir Angst gemacht, weil der Hund alleine draussen auf
einem Bauernhof war und mir hinterher gelaufen ist.

Wenn du eine Sprache fliessend lernen könntest, welche wäre das?

Ilyas Wango: Ich würde Mandarin wählen, da die Sprache sich cool anhört und viele Leute in China sie sprechen. Mir ist klar, dass es eine schwierige Sprache ist, weil schon die Schrift anders ist.

Lino Kobler: Ich wähle Niederländisch, weil ich später mal in die Niederlande reisen möchte. Das Land interessiert mich, weil es teilweise unter dem Meeresspiegel liegt.

Möchtest du lieber beweglich wie eine Katze sein oder unter Wasser atmen können?

Emma Sonderegger: Ich habe Angst vor dem Ertrinken. Deshalb ist die Antwort klar: Unter Wasser atmen können.

Welches ist dein Lieblingskörperteil und warum?

Ilyas Wango: Das ist die Hand, weil man viele verschiedene Dinge damit machen kann. Meine Lieblingsaktivität mit der Hand ist das Schreiben. Ich erfinde sehr gern Fantasy-Geschichten.

Hast du einen Traumberuf?

Emma Sonderegger: Eigentlich würde ich gerne Filmschauspielerin werden, aber die Wahrscheinlichkeit ist klein, dass mir das gelingt, weil es schon so viele gibt. Wenn das nicht funktioniert, würde ich gerne bei der
Galledia als Fotografin arbeiten.

Lino Kobler: Einen Traumberuf habe ich nicht, aber ich könnte mir vorstellen bei einer Bank zu arbeiten.

Etwas geht kaputt. Reparierst du es oder tauschst du es aus?

Ilyas Wango: Solange es möglich ist es zu reparieren, repariere ich es. Als das Ladeport meines Handys kaputt gegangen ist, hat es mein Bruder repariert.