Schach 29.11.2022

18-Jähriger gewinnt überraschend Rheintaler Einzelschachmeisterschaft

Der neue Rheintaler Schachmeister heisst Elia Cafasso. Der 18-jährige Dornbirner ist zwar kein unbeschriebenes Blatt, dennoch war sein Sieg an den 77. Rheintalischen Einzelschachmeisterschaften eine faustdicke Überraschung.

Von kuk
aktualisiert am 29.11.2022
Schach 29.11.2022

18-Jähriger gewinnt überraschend Rheintaler Einzelschachmeisterschaft

Der neue Rheintaler Schachmeister heisst Elia Cafasso. Der 18-jährige Dornbirner ist zwar kein unbeschriebenes Blatt, dennoch war sein Sieg an den 77. Rheintalischen Einzelschachmeisterschaften eine faustdicke Überraschung.

Von kuk
aktualisiert am 29.11.2022

Den Grundstein zu seinem Husarenstreich legte Cafasso in der dritten Runde, als er dem Titelverteidiger Sandro Schmid das Nachsehen gab. In den folgenden Runden liess er nur noch zwei Punkteteilungen zu, sodass ihn Sandro Schmid, der Sieg an Sieg reihte, zwar einholen, aber nicht mehr überholen konnte.

Buchholzwertung entscheidet das Turnier

Am Ende standen die beiden Führenden mit je sechs Punkten aus sieben Runden zu Buche. Um den neuen Champion zu ermitteln, musste die sogenannte Buchholzwertung herangezogen werden. Die Buchholzzahl errechnet sich durch Addition der Punkte aller Gegner, gegen die gespielt wurde. Der Spieler mit der höheren Zahl ist besser platziert, weil er in diesem Turnier gegen die stärkeren Gegner gespielt hat. Und diese Feinwertung entschied der junge Vorarlberger mit 29 zu 28 Punkten ganz knapp für sich.

Den dritten Rang teilten sich sechs Spieler mit je vier Punkten, darunter auch Urs Benninger vom Schachclub Rheintal. Abgesehen von Schmid war er der einzige Teilnehmer des gastgebenden Vereins, der die Fünfzig-Prozent-Hürde übertreffen konnte

Rangliste: 1. Elia Cafasso, Dornbirn, 6 Punkte; 2. Sandro Schmid, Wil, 6; 3. Pribozic Manuel, Dornbirn, 4; 4. Edin Haralcic, Rankweil, 4; 5. Thomas Brunold, Chur, 4; 6. Armin Kranz, Götzis, 4; 7. Urs Benninger, Thal, 4; 8. Thomas Kuhaupt, Thal, 4; 9. Gilbert Jost, Widnau, 3,5; 10. Markus Zoller, Berneck, 3,5; 11. David Grüninger, Balgach, 3,5; 12. Benjamin Rohner, Rheineck, 3.


Abo Aktion schliessen