rheintaler.ch

Veranstaltungen

«Belarusian Sundays in Red and White» - Perspektiven von elf belarusischen Fotografinnen

  • Foto: © Kseniya Halubovich, 2020
    Foto: © Kseniya Halubovich, 2020
  • Foto: © Tanya Kapitonova, 2020
    Foto: © Tanya Kapitonova, 2020
  • Foto: © Violetta Savchits, 2020
    Foto: © Violetta Savchits, 2020
  • Foto: © Tatsiana Tkachova, 2020
    Foto: © Tatsiana Tkachova, 2020
  • Foto: © Tanya Kapitonova, 2020
    Foto: © Tanya Kapitonova, 2020
  • Foto: © Kseniya Halubovich, 2020
  • Foto: © Tanya Kapitonova, 2020
  • Foto: © Violetta Savchits, 2020
  • Foto: © Tatsiana Tkachova, 2020
  • Foto: © Tanya Kapitonova, 2020

Beschreibung

Seit dem 9. August 2020 dauern die Proteste in Belarus nun schon an. Die friedliche Bewegung gegen wahlbetrug, Gewalt und für Demokratie wird von einer breiten Basis getragen. Eine wichtige Rolle nehmen die Frauen ein. Unter ihnen sind viele Fotografinnen, die trotz immer brutalerem Vorgehen Lukaschenkos mit enormer Courage Wochenende für Wochenende auf die Strasse gehen, um die Geschehnisse aus ihrer Perspektive zu dokumentieren.

Das Henry-Dunant-Museum ist kurzfristig eine Kooperation mit dem Festival «The Month of Photography in Minsk» eingegangen. In einer Installation zeigt das «Dunant Plaza» Arbeiten von elf Fotografinnen, welche eindrückliche Einblicke zur aktuellen Lage in Belarus ermöglichen.

Öffnungszeiten:
Mi 14-19 Uhr
Sa+So 11-16 Uhr

Folge uns: