rheintaler.ch

Veranstaltungen

Gutenberg im Kino: Ida

Beschreibung

Gutenberg im Kino - unter diesem Titel kooperieren das Haus Gutenberg und - neu - das Takino Schaan. Einmal im Monat werden Filme zu einem bestimmten Thema gezeigt, die zum Nachdenken anregen. Vor dem Film gibt es eine kurze Einführung. Das Thema für die Monate Januar bis März lautet: Grenzen überschreiten.



Ida

Eine polnische Geschichte: Im Spielfilm «Ida» von Pawel Pawlikowski wird die junge Novizin Anna kurz vor ihrem Gelübde mit einem dunklen Familiengeheimnis aus der Zeit der deutschen Besatzung konfrontiert.

Polen 1962: Die 18-jährige Novizin Anna bereitet sich auf ihr Gelübde vor. Doch bevor sie dieses ablegen darf, stellt die Äbtissin ihr eine überraschende Aufgabe: Sie soll ihre letzte verbleibende Verwandte treffen. Anna fährt in die Stadt zur Schwester ihrer Mutter, der sie noch nie begegnet ist. Das Zusammentreffen des behütet aufgewachsenen, religiösen Mädchens mit der mondänen, parteitreuen Richterin Wanda verändert das Leben der beiden.

In asketischer Filmsprache beschreibt der Regisseur Annas und Wandas Erkunden der Vergangenheit; ein bohrendes Annähern auch an die bis heute in Schweigen gehüllte tragische Vermischung von Katholizismus, Antisemitismus und Kommunismus in Polen während des Zweiten Weltkriegs.

Folge uns: