rheintaler.ch

Regionalsport

Langersehnter erster Wettkampf nach eineinhalbjähriger Pause für die Rheintaler Judokas
Langersehnter erster Wettkampf nach eineinhalbjähriger Pause für die Rheintaler Judokas (pd)

Zwölf Medaillen für Rheintaler Judokas

Pd Kommentare

Nach eineinhalbjähriger coro­nabedingter Turnierpause fand in Wil die Ostschweizer Judo-Einzelmeisterschaft statt.

Das Nachwuchsteam des Judo & Ju-Jitsu Clubs Rheintal trat, begleitet von Coach Andreas Kamber, mit 13 Kämpfern an. Insgesamt zwölf Medaillen, davon zwei Meistertitel, erkämpften sich die Rheintaler Judokas an diesem langersehnten Turnier.

Den Titel «Ostschweizer Meister» erkämpften sich Fabio Nägeli in der Kategorie U9 und Marius Schlickeiser in der Kategorie U11. Fabio Nägeli gewann alle Begegnungen vor Ablauf der Kampfzeit. Immer wieder setzte er sich mit seiner Spezialtechnik O-Goshi (Hüfter) durch. Im dritten und letzten Kampf fixierte er seinen Gegner nach einem Waza-Ari durch einen O-Goshi blitzschnell am Boden und siegte mit einem Hon-Kesa-Gatame (Festhalter). Marius Schlickeiser gelang es, das im Training Erlernte perfekt umzusetzen. Hier zeigt sich, dass regelmässiges ernsthaftes Training es ermöglicht, sein Potenzial auszuschöpfen. Dies offenbart sich auch in der Vielseitigkeit von Marius Schlickeisers Kampfstil. So gewann er jeden seiner Kämpfe mit einer anderen Technik. Im ersten Kampf setzte er sich mit einem O-Soto-Gari (Grosse Aussensichel) kombiniert mit einem Festhalter am Boden durch. Im zweiten Kampf siegte er durch einen Tani-Otoschi, eine Kontertechnik, mit anschliessendem Hon-Kesa-Gatame. Seinen letzten Gegner warf er mit einem Harai-Goshi platt auf den Rücken – Ippon.

Nur knapp verpasste Florin Gorceag (U11) den Titel. Er verlor einzig gegen Marius Schlick­eiser. Die beiden anderen Kämpfe gewann er überlegen und zeigte, dass er sowohl den Standkampf als auch den Bodenkampf beherrscht. Eine Bronzemedaille erkämpften sich Gereon Schlick­eiser (U15), Jan Gerber (U13), Daniel Sonnenstein (U13), Jan Ender (U9), Lien Giovanon (U9), Manuel Fischli (U13), Helena Zäch (U13) und Lara Amelie-Lass (U13). Ebenfalls wertvolle Wettkampferfahrungen durfte Juri Herter (U15) sammeln. 

Folge uns: