rheintaler.ch

Im Herisauer Spital werden die Appenzeller Infizierten behandelt.
Im Herisauer Spital werden die Appenzeller Infizierten behandelt. (Bild: Michel Canonica)

Zweiter Todesfall in Ausserrhoden

Pd/rü Kommentare

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden hat am Dienstagvormittag den aktuellen Stand bezüglich Coronovirus bekannt gegeben. Mittlerweile sind im Halbkanton bereits zwei Menschen gestorben.

In Ausserrhoden gibt es Stand Dienstag, 10 Uhr, 33 bestätigte Covid-19-Fälle. Sechs Personen hospitalisiert, davon zwei Personen noch nicht bestätigt. Zwei Menschen sind bisher verstorben. Die zweite Person, die der Krankheit erlag, war eine Frau mit Jahrgang 1929, die im Spital Herisau behandelt worden war. Sie starb am Montag.

Hinweis des Kantons: Die Fallzahlen zeigen nicht die Anzahl Ansteckungen mit dem Coronavirus, sondern die Anzahl nachgewiesener Erkrankungen mit Covid-19. Es dauert bei den meisten Menschen etwa 7 Tage, bis sie nach der Ansteckung mit dem Coronavirus Symptome haben. Nur wenn sich alle Leute an die Regeln halten, kann die Verbreitung gestoppt werden. Die Lage ist ernst. Appenzell Ausserrhoden tut alles, damit die Bevölkerung versorgt werden kann.

Folge uns: