rheintaler.ch

Weil der Zug kurz vor dem Bregenzer Bahnhof entgleiste, kam es am Samstag zu Verspätungen.
Weil der Zug kurz vor dem Bregenzer Bahnhof entgleiste, kam es am Samstag zu Verspätungen. (Archiv)

Zug springt aus den Gleisen

Kommentare

Am Freitag gegen 22.15 Uhr entgleiste aus noch unbekannter Ursache die ÖBB-Zugsgarnitur (Zug Nummer 5692) kurz vor dem Hauptbahnhof Bregenz, wie die Landespolizei Vorarlberg mitteilt.

Der Zug war auf der Bahnstrecke in Fahrtrichtung Lochau unterwegs, als der vordere Teil des Zuges rund 400 Meter vor der Einfahrt in den Bahnhof Bregenz aus den Schienen sprang. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich sieben bis zehn Personen im Zug. Es wurden keine Personen verletzt. An der Zugsgarnitur entstand erheblicher Sachschaden. Die Unfallursache ist derzeit noch Gegenstand von internen Ermittlungen der ÖBB. Eine vollständige Sperrung des betroffenen Gleisabschnitts aufgrund der Zugbergung ist laut ÖBB bis am Samstag, 1. Mai., bis sicher 18 Uhr vorgesehen. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Die ÖBB-Berufsfeuerwehr war mit 30 Personen und sechs Fahrzeugen unterwegs, die Rettung mit acht Personen und zwei Fahrzeugen, sowie die Bundespolizei mit zehn Personen und fünf Fahrzeugen. 

 

Folge uns: