rheintaler.ch

Altstätten

Erika und Fridli Segmüller (die Bauherren, hinten auf dem Bagger) freuen sich mit künftigen Bewohnern, dem Planer und den Bauunternehmern auf gutes Gelingen. Vorne von links: Markus und Erna Schmidhauser, Martina Müller, Fabienne Segmüller, Martin Dietsche, Anja Segmüller, Michael Mattle, Markus Hasler und Erwin Heeb.
Erika und Fridli Segmüller (die Bauherren, hinten auf dem Bagger) freuen sich mit künftigen Bewohnern, dem Planer und den Bauunternehmern auf gutes Gelingen. Vorne von links: Markus und Erna Schmidhauser, Martina Müller, Fabienne Segmüller, Martin Dietsche, Anja Segmüller, Michael Mattle, Markus Hasler und Erwin Heeb. (Bild: Max Tinner)

Wohnungen, in denen man gern daheim sein wird

Kommentare

Im Unterstein entstehen in den nächsten Monaten an sonniger, ruhiger Lage mit schöner Aussicht zwei Mehrfamilienhäuser mit acht modernen Eigentumswohnungen. Am Freitag wurde Spatenstich gefeiert.

Erna und Markus Schmidhauser freuen sich schon jetzt auf den Tag, an dem sie ihre neue Wohnung im Unterstein werden beziehen können. Sie werden dann nämlich für ihren Ruhestand aus dem Zürcher Tösstal nach Altstätten zurückkehren, wo sie vor rund 30 Jahren schon einmal wohnten und noch heute gute Freunde haben. Für ihr neues Zuhause haben sie eine der Wohnungen gewählt, welche Erika und Fridli Segmüller hier in den nächsten Monaten bauen werden. Auch die Töchter der Familie Segmüller werden zwei Wohnungen beziehen. Fünf der insgesamt acht Eigentumswohnungen sind noch zu haben.

Baubeginn, sobald es etwas wärmer wird

Am späten Freitagnachmittag wurde Spatenstich für die beiden Mehrfamilienhäuser gefeiert. Bei klirrender Kälte. Um mit den Aushubarbeiten tatsächlich loszulegen, ist es denn auch noch zu kalt. Vorerst wird ein altes Häuschen auf dem Areal abgebrochen. Sobald es etwas wärmer ist, wird aber gebaut, damit die Wohnungen gegen Ende Jahr bezugsbereit sein werden.

Im einen Haus gibt es vier 4½-Zimmer-Wohnungen und eine 4½-Zimmer-Attikawohnung, im zweiten Haus drei 41/2-Zimmer-Wohnungen.

Modern ausgestattet, gross und hell

Grosse, helle Wohnungen werden es sein, lifterschlossen, mit offen gestalteten Grundrissen und einer hochwertigen, modernen Ausstattung, hebt Martin Dietsche vom Büro M+M Ar- chitektur in Montlingen hervor. Erika Segmüller, die mit ihrem Mann Fridli gleich neben dem entstehenden Neubau wohnt, ist sich zudem sicher, dass die künftigen Bewohner viel Zeit auf den gedeckten Sitzplätzen bzw. Balkonen verbringen werden. Sie schwärmt von der Ruhe abseits der Hauptstrasse und von der schönen Aussicht auf die Vorarlberger Berge, den Hohen Kasten, die Fäneren und den Säntis.

Max Tinner

Weitere Informationen auf www.mmarchitektur.ch