rheintaler.ch

Regionalsport

  • Eine der entscheidenden Szenen des Pokalturnier-Samstags: Widnaus Samuel Thönig kommt im Halbfinal im Rorschacher Sechzehner zu Fall, es gibt Penalty, Widnau gleicht aus und gewinnt danach das Penaltyschiessen.
    Eine der entscheidenden Szenen des Pokalturnier-Samstags: Widnaus Samuel Thönig kommt im Halbfinal im Rorschacher Sechzehner zu Fall, es gibt Penalty, Widnau gleicht aus und gewinnt danach das Penaltyschiessen. (Bild: rez)
  • Ein Zweikampf aus dem Final: Widnaus Timo Faleschini (links) gegen Rheinecks Manuel Baumann.
    Ein Zweikampf aus dem Final: Widnaus Timo Faleschini (links) gegen Rheinecks Manuel Baumann. (Bild: rez)
  • Eine der entscheidenden Szenen des Pokalturnier-Samstags: Widnaus Samuel Thönig kommt im Halbfinal im Rorschacher Sechzehner zu Fall, es gibt Penalty, Widnau gleicht aus und gewinnt danach das Penaltyschiessen.
  • Ein Zweikampf aus dem Final: Widnaus Timo Faleschini (links) gegen Rheinecks Manuel Baumann.

Widnau gewinnt das 57. Pokalturnier

Rez Kommentare

Der Sieger des 57. Rebsteiner Pokalturniers heisst FC Widnau. Der Turnierfavorit - er spielt als einzige teilnehmende Mannschaft in der 2. Liga interregional - setzte sich im Final gegen den überraschenden FC Rheineck mit 3:0 durch.

Im Halbfinal gegen Rorschach-Goldach kam Widnau kurz nach Ablauf der 40 Minuten Spielzeit zu einem Penalty. Daniel Lässer verwandelte diesen souverän, Widnau glich damit zum 1:1 aus und gewann kurz später das Penaltyschiessen. Der Sieger der letzten beiden Pokalturniere, Rorschach-Goldach, war nah an der Halbfinal-Überraschung, musste sich dann aber doch geschlagen geben.

Der andere Halbfinal war nicht minder spannend. Überraschungsteam Rheineck ging gegen Altstätten rasch durch Flamur Bojaxhi in Führung. Zum 1:1 für den FC Altstätten traf dann Adis Hujdur - es war sein fünftes Tor im Turnier, womit er sich den Titel des Torschützenkönigs (gemeinsam mit Steinachs Nico Bargues) sicherte. Danach war für die Bologna-Elf aber Endstation. Sie leistete sich in einem allgemein fehlerhaften Penaltyschiessen mehr Fehlschüsse als Rheineck und verlor somit.

Der FCA verlor dann noch ein zweites Mal: Im Spiel um Platz 3 gewann der FC Rorschach-Goldach mit 2:1.

Im Endspiel trafen dann Widnau und der FC Rheineck aufeinander - ein Spiel mit eindeutig verteilter Favoritenrolle. So eindeutig war es aber lange nicht, obwohl Daniel Lässer den FCW in der 13. Minute per Penalty in Führung brachte. Als dann aber Sandro Hutter (35.) das 2:0 für den FCW erzielte, war die Partie gelaufen. Alban Lufi machte mit dem 3:0 (48.) dann noch den Deckel drauf.

Final: Widnau - Rheineck 3:0

Spiel um Platz 3: Altstätten - Rorschach-Goldach 1:2

Spiel um Platz 5: Montlingen - Diepoldsau 5:4 n.P.

Spiel um Platz 7: Rüthi - Rebstein 7:8 n.P.

Spiel um Platz 9: Au-Berneck - Steinach 2:3.

Rangliste: 1. Widnau, 2. Rheineck, 3. Rorschach-Goldach, 4. Altstätten, 5. Montlingen, 6. Diepoldsau-Schmitter, 7. Rebstein, 8. Rüthi, 9. Steinach, 10. Au-Berneck.

Folge uns: