rheintaler.ch

Leserbeiträge

Weihnachtsfeier im Alterswohnsitz Salvia

Ks Kommentare

Rebstein: Wer das Bild genau anschaut, stellt am Wandkalender fest, dass im Haus Salvia am Mittwoch, 21. Dezember, Weihnachten gefeiert wurde.

Die kleinste Altersinstitution im Rheintal am Höhlerrank in Rebstein «platzte fast aus den Nähten», denn eine inzwischen angewachsene Schar von Bewohnerinnen und Bewohnern, zusammen mit ihren nächsten Angehörigen, erforderte den Miteinbezug des Vorraumes.

So fanden alle einen Platz in der Gemeinschaft und verbrachten einen gemütlichen Nachmittag im Gedenken an unsere christlichen Wurzeln. Dieser Anlass war der Höhepunkt einer Reihe von früheren Anlässen zur Adventszeit, sei es bei einem Gottesdienst, bei gemeinsamem Guetzlibacken, Geschichten erzählen und Adventssingen.

Natürlich gehören die Weihnachtslieder dazu. Damit jeweils auch die zweite und dritte Strophe den vollen Klang entwickeln konnten, haben die Mitarbeiterinnen Gesangshefte vorbereitet, mit allen Texten in grossen Buchstaben. Mit Begleitung am Klavier entwickelte sich spontan ein Chorgesang, der allen Freude bereitete und zeigte, dass es verborgene Talente gibt.

Danach folgte eine Geschichte aus früheren Zeiten, als zwei unzertrennliche, hochbetagte Schwestern im Salvia ihre «Mutter» und damit ihren Frieden gefunden haben. Schliesslich bildeten leichte, kulinarische Köstlichkeiten den Abschluss eines schönen Nachmittages, an dem selbstverständlich individuelle Gespräche nicht zu kurz kamen. (KS).