rheintaler.ch

Leserbeiträge

Von der Primarschule EKMO an die Universität

Kommentare

Die 1970 gegründete Stiftung «Schweizer Jugend forscht» gibt ausgewählten Kindern von zehn bis 13 Jahren die Möglichkeit, in den Räumen der Universität Basel zu forschen.

Während vier Tagen erhalten die Buben Einblick in verschiedene Fachbereiche. Angeleitet werden sie dabei von Studierenden, die auch ein Rahmenprogramm anbieten und die Kinder rund um die Uhr betreuen. Die Studienwoche boys@science wird schweizweit ausgeschrieben und ist sehr gefragt.

Nando Steiger und Simon Senn aus Montlingen haben es durch ihre überzeugenden Motivationsschreiben geschafft, an diesem spannenden Projekt teilnehmen zu dürfen. Vier Tage lang haben sie im Informatikbereich geforscht, studiert und programmiert. An der Schlussveranstaltung am Donnerstag, 1.Februar, wurden die entstandenen Projektplakate ausgestellt und die Erfahrungen im grossen Hörsaal präsentiert.

Für die beiden Sechstklässler waren nicht nur die Forscher-­Angebote spannend, sondern auch das Kennenlernen Gleichaltriger aus der ganzen Schweiz. Sie genossen ihr Glück, aus­gewählt worden zu sein und schätzten gleichzeitig die Haltung der Schule, die dem vorübergehenden Wechsel des Lernortes an die Uni zugestimmt hatte. (ML)