rheintaler.ch

Altstätten

Toller Sound mit den schwarzen Diamanten «Black Diamonds», funkelnd und mit edlem Feuer.
Toller Sound mit den schwarzen Diamanten «Black Diamonds», funkelnd und mit edlem Feuer. (Max Pflüger)

Viel Sound am ersten Auftakt-Abend zur Rhema

Max Pflüger Kommentare

ALTSTÄTTEN. In allen drei grossen Hallen auf der Allmend wogte am ersten Auftakt-Abend die Party: In der «Swizly-Cider-Halle 5», im «Trojka energy Dome» und im «Underground». Höhepunkt soll der Auftritt des deutschen Star-DJs Jan Leyk nach Mitternacht gewesen sein, hat man von jungen Partygängern gehört, die es ja wissen müssen, aber das war schon nach Redaktionsschluss.

Die gute Stimmung herrschte auf jeden Fall bereits viel früher: Im Energy Dome zur Musik, die DJ Vaven mitgebracht hat, oder im Underground zu «Xenix und Hörnix». Die Partygänger drängten sich um die verschiedenen Bars und genossen neben der Musik die angebotenen Getränke, die Begegnung mit Freunden und, wenn es die Lautstärke der Musik zuliess, die Begegnungen im Gespräch.

In der Swizly-Halle herrschte am meisten Betrieb. Hier war Live-Musik angesagt. Kurz vor zehn Uhr trat die erste Band auf: Black Diamonds. Die schwarzen Edelsteine aus Kriessern rockten mit tollem Sound und rissen das Publikum mit.

Ebenfalls in der Swizly-Halle begeisterten später die Girls der Hells Belles das Publikum mit AC/DC-Songs. Mit ihrer Show waren sie so mitverantwortlich für einen gelungenen Start in die Rhema 2016.