rheintaler.ch

Berneck

  • Peter Enzler, Treuhänder mit eidg. FA und dipl. Betriebswirtschafter HF.
    Peter Enzler, Treuhänder mit eidg. FA und dipl. Betriebswirtschafter HF. (Bild: pd)
  • Die Musikaufnahmen wurden vor einem Greenscreen erstellt. Die grüne Leinwand wurde nach der Aufnahme jeweils durch Aufnahmen aus den Dörfern ersetzt.
    Die Musikaufnahmen wurden vor einem Greenscreen erstellt. Die grüne Leinwand wurde nach der Aufnahme jeweils durch Aufnahmen aus den Dörfern ersetzt. (Bild: pd)
  • So geht’s: Den QR-Code scannen, den Clip hören, die Quizfrage beantworten und den Buchstaben auf dem Laufblatt notieren.
    So geht’s: Den QR-Code scannen, den Clip hören, die Quizfrage beantworten und den Buchstaben auf dem Laufblatt notieren. (Bild: acp)
  • Peter Enzler, Treuhänder mit eidg. FA und dipl. Betriebswirtschafter HF.
  • Die Musikaufnahmen wurden vor einem Greenscreen erstellt. Die grüne Leinwand wurde nach der Aufnahme jeweils durch Aufnahmen aus den Dörfern ersetzt.
  • So geht’s: Den QR-Code scannen, den Clip hören, die Quizfrage beantworten und den Buchstaben auf dem Laufblatt notieren.

Vergleichen lohnt sich immer! Vorsorge, Versicherungen und Steuern

Kommentare

Es gibt weder eine «beste Versicherung» noch eine «beste Vorsorgelösung». Wäre dem so, hätte sich wohl nur ein Anbieter respektive ein Produkt am Markt etabliert und durchgesetzt. Vielmehr gilt es, jene für die jeweilige Firma oder Privatperson bestmögliche Lösung in den Bereichen Vorsorge, Versicherungen und Steuern zum bestmöglichen Preis zu finden. Vergleichen lohnt sich auf alle Fälle. In Anbetracht der Fülle an Angeboten und Anbietern ist dies ein Unterfangen, bei dem der Laie rasch den Durchblick verliert. Online-Vergleichsportale haben sich genau dies zum Geschäftsmodell gemacht: Sie helfen, einen ersten Überblick zu gewinnen. Allerdings müssen sich die Nutzer bewusst sein, dass Versicherungsgesellschaften genau für solche Portale Billigangebote kreieren, damit sie im Ranking besser positioniert sind. Aber aufgepasst: Es kann sein, dass gewisse Leistungen in diesen Produkten nicht enthalten sind und man sich gerade bei einem Versicherungsschutz in falscher Sicherheit wiegt. Eine sorgfältige Prüfung ist unumgänglich.

Vorsorge 3a, erben und vererben

Was bei der Versicherung gilt, gilt auch in der Vorsorge. Beispielsweise bei der Säule 3a. «Je nach Einkommen, Vermögensverhältnissen und den individuellen Bedürfnissen eignen sich Angebote von Banken oder Versicherungen für den jeweiligen Kunden besser oder weniger gut. Aufgabe von uns Fachpersonen ist es, den richtigen Mix zu finden», erklärt Peter Enzler, Treuhänder mit eidg. FA und Dipl. Betriebswirtschafter HF. Es muss immer zwischen Sicherheit und Rendite abgewogen werden. Zu einer umfassenden Beratung zählen deshalb gerade für Eigenheimbesitzer auch die Berücksichtigung von Erben und Vererben, den familiären Verhältnissen und den Sparzielen.

Geld sparen und Kleingedrucktes lesen

Eine Versicherung, bei der richtig viel Geld gespart werden kann, ist die private Motorfahrzeugversicherung. «Die Preisunterschiede sind massiv», weiss Peter Enzler aus Erfahrung. Er warnt jedoch davor, nur den Preis isoliert zu betrachten. Denn oftmals sind die Leistungen oder der Versicherungsumfang unterschiedlich: «Nicht immer ist das billigste Angebot auch das preiswerteste.» Dasselbe gilt bei den Krankenkassen. «An erster Stelle sollten der Schutz und der Service stehen und erst danach der Preis. Die Angebote gilt es fein säuberlich zu prüfen. Die Leistungen im Krankheitsfall oder auch in der Gesundheitsvorsorge sind je nach Produkt sehr unterschiedlich und gerade heute sehr wichtig», gibt Peter Enzler zu bedenken. Wer sich frühzeitig mit den Versicherungen und der Vorsorge beschäftigt und seriöse Vergleiche anstellt, kann Geld und vor allem auch Ärger sparen.

Risiken richtig einschätzen

Egal ob bei privaten oder geschäftlichen Versicherungen: Wichtig ist, dass die Risiken richtig abgeschätzt werden. Es stellen sich Fragen wie: Bin ich bereit, die Folgen von einem Schadenfall selbst zu tragen? Leiden Dritte wie Arbeitnehmende oder Familienangehörige im Schadenfall unter den Folgen? Solche und ähnliche Fragen helfen dabei, die Risiken zu evaluieren und die entsprechenden Absicherungen vorzunehmen. «Im Alltag lassen sich Privatpersonen und Unternehmer oftmals von ihren Emotionen, Zeitdruck oder von Überredungskünsten von Beratern leiten. Für einen Laien ist es eher schwierig einzuschätzen, was die Folgen eines Schadenfalls sein könnten», weiss Peter Enzler, und sieht sich deshalb in der Pflicht, seine Kundschaft darauf aufmerksam zu machen.

All-Risks-Versicherungen sind im Trend

Der Wunsch nach einem Sorglospaket bei Sachversicherungen wächst stetig. Darauf reagieren zahlreiche Versicherer und bieten All-Risks-Optionen an. Bei diesen ist grundsätzlich alles versichert, was nicht explizit ausgeschlossen ist. «Der Kunde ist damit also auch vor Gefahren geschützt, die ihm beim Versicherungsabschluss noch gar nicht bewusst sind», erklärt Peter Enzler. Finanziell gesehen sind solche Versicherungen in der Zwischenzeit interessanter als früher. Oftmals ist der Aufpreis zum gewohnten Versicherungsschutz nur gering.

Cyberkriminalität nimmt zu

Aufgrund der Coronapandemie hat die Cyberkriminalität in den letzten Monaten massiv zugenommen. Entsprechend wurden neue Versicherungsprodukte entwickelt. Gerade hier gilt es, das Kleingedruckte und die Ausschlüsse gut zu lesen und zu vergleichen. Die relativ neuen Versicherungsmöglichkeiten sind sehr unterschiedlich: «Vom Preis darf sich der Kunde nicht blenden lassen. Es bringt nichts, wenn eine Versicherung abgeschlossen wird, in dem die gewünschte Absicherung ausgeschlossen ist.» Deshalb empfiehlt Peter Enzler, sich entweder intensiv mit dem Thema zu befassen oder einen Profi beizuziehen, der die Vor- und Nachteile leicht verständlich aufzeigen und bei der Wahl des richtigen Produkts unterstützen kann.

Steuern optimieren

Frühzeitig zu planen gilt es auch bei den Steuern. «Steuern optimieren heisst, nicht erst beim Ausfüllen der Steuererklärung die erlaubten Abzüge zu tätigen, sondern die Investitionen und den Prozess schon viel früher zu planen. Wer plant, gewinnt und spart!», erklärt Peter Enzler, Experte und Inhaber der Eco Treuhand in Berneck und Wil. Dies gilt sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen. Entsprechend wichtig ist es, sich mit einem Steuerexperten über die Strategie zu unterhalten und die langfristigen Einsparmöglichkeiten zu planen. (radi)

Bei Fragen rund um die Vorsorge, Versicherungslösungen und Steuern für Private sowie Be-triebe hat die ECO Treuhand in Berneck verschiedene Experten in ihrem 16-köpfigen Team. Weitere Informationen gibt es unter www.ecotreuhand.ch. Zudem kann direkt unter der Nummer 071 555 50 55 ein Beratungstermin vereinbart werden. Vergleichen lohnt sich immer!

Folge uns: