rheintaler.ch

Regionalsport

Podest der Vereinsmeisterschaft (von links): Marco Eschenmoser (2.), Mario Lüchinger (Sieger) und Andreas Heule.
Podest der Vereinsmeisterschaft (von links): Marco Eschenmoser (2.), Mario Lüchinger (Sieger) und Andreas Heule. (pd)

Vereinsmeistertitel verteidigt

Kommentare

An der Vereinsmeisterschaft des Gespann-Fahrvereins Rheintal übertrumpfte Vorjahressieger Mario Lüchinger (Kriessern) wieder alle Konkurrenten.

PFERDESPORT. Diesmal meinte es Petrus gar nicht gut mit den Gespann-Fahrern, denn als sich der Erste pünktlich um 10 Uhr auf die Distanz-Strecke begab, regnete es in Strömen. Und daran änderte sich für alle weiteren Teilnehmer der Vereinsmeisterschaft nichts. Dieser Umstand aber tat dem Anlass und der guten Laune aller Beteiligten keinen Abbruch. Schliesslich sind die Fahrer und die Pferde ja nicht aus Zucker.

Fahrt mit fünf Posten

Auf der Strecke waren fünf Posten zu durchlaufen, an denen das Wissen, die Geschicklichkeit, ein gutes Auge, der Geschmackssinn und die Treffsicherheit der Fahrer gefordert waren. Es galt dabei, möglichst keine Strafpunkte zu kassieren. Ebenfalls musste über die ganze Strecke hinweg auf das Tempo der Pferde geachtet werden, denn bei einer Distanzfahrt ist die Zeit vorgegeben, in diesem Fall 2:20 Stunden. Dies meisterten die Gespann-Fahrer mit Bravour, kamen doch alle auf die Minute genau im Ziel an.

Wanderpokal wandert nicht

Das Hindernisfahren auf der Wiese wurde wegen des nassen Bodens abgesagt. Mit nur 16,5 Strafpunkten aus der Distanzfahrt erreichte Mario Lüchinger aus Kriessern das beste Resultat und durfte sich, wie bereits im letzten Jahr, über den Wanderpokal und die Sieger-Schleife freuen. Er hat den Vereinsmeistertitel damit souverän verteidigt. Dicht gefolgt von Marco Eschenmoser aus Rheineck mit 19 und Andreas Heule aus Widnau mit 25 Strafpunkten. In der beheizten Festwirtschaft wurde ausgiebig gefeiert – und dem schlechten Wetter getrotzt. (pd)

Rangliste:

www.fahrverein-rheintal.ch

Folge uns: