rheintaler.ch

Widnau

Die Neugasse ist als kommunale Veloroute definiert.
Die Neugasse ist als kommunale Veloroute definiert. (Bild: acp)

Velofahrer bekommen hindernisfreien Korridor ins Zentrum

Kommentare

Die Gemeinde Widnau plant für Velofahrer eine direkte Verbindung aus dem Rheinvorland über die Büntelistrasse, Neugasse und die Bahnhofstrasse in Richtung Bahnhof/Zentrum Heerbrugg.

Das Projekt ist Teil des Verkehrsrichtplans. Die Neugasse ist darin als kommunale Veloroute festgelegt worden. Eine möglichst hindernisfreie Verbindung vom Rheinvorland zum Bahnhof Heerbrugg sei sowohl für Freizeitvelofahrer als auch für Personen von Bedeutung, die mit dem Velo den Arbeitsweg ganz oder teilweise zurücklegen.

Die Sicherheit auch für Fussgänger gewährleisten

Im Anschluss an die Werkleitungsarbeiten an der Neugasse ist geplant, den Verkehr durch den Einbau einseitiger und wechselseitiger Gestaltungselemente zu verlangsamen.

Die gelb gestrichelte Linie bezeichnet die Furt, auf der Velofahrer zwischen Strassenrand und Gestaltungselement fahren dürfen.

Für Velofahrer ist eine 1,5 Meter breite Furt zwischen den Elementen und dem Strassenrand vorgesehen. Für die Fussgängerstreifen sind Massnahmen vorgesehen, die die Strassenüberquerung dort sicherer machen sollen. (acp)

Hinweis

Die Projektunterlagen liegen bis zum 10. März zur öffentlichen Mitwirkung im Gemeindehaus auf und sind auf widnau.ch unter Neuigkeiten einsehbar.

Folge uns: