rheintaler.ch

Altstätten

Trockenzeit?

Pd Kommentare

Trockene Haut will Pflege, von innen und aussen!
 Ein beachtlicher Teil der Bevölkerung leidet sporadisch oder dauerhaft an trockener Haut und Schleimhaut und dies besonders während der kalten Jahreszeit. Wind, Kälte, schützende Kleidung verstärken Trockenheit jetzt besonders. Das Trockenheitsgefühl zeigt sich verstärkt auch mit zunehmendem Alter, wobei Frauen häufiger betroffen sind. Je nach Ausprägung kann die Befindlichkeit und das Wohlbefinden leicht bis stark beeinträchtig sein, da die trockene Haut oftmals mit Irritationen, Rötungen und Juckreiz verbunden sind.

Was sind die Gründe
Bei der Trockenheit der Haut sind meistens auch die Schleimhäute im Intimbereich und der Augen ein Problem: Umwelteinflüsse, Krankheiten, hormonelles Ungleichgewicht, Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen, Alter, Konsum von Nikotin und Alkohol, Nebenwirkungen von Medikamenten etc. Auf jeden Fall gilt es, die Ursachen sorgfältig abzuklären.

Symptome sind unterschiedlich
Trockene Haut ist rau und schuppig und zeichnet sich durch eine geringe Elastizität, Falten und leichte Verletzbarkeit aus. Im Alter wirkt die Haut papierartig dünn. Typische Symptome der trockenen Haut sind Irritationen mit Juckreiz, Rötungen und Spannungsgefühl. Daneben beeinflussen genetische Veranlagungen bei Neurodermitis oder anderen chronischen Erkrankungen das Hautbild. Hormonelle Umstellungen in der Pubertät, bei der Einnahme der Antibabypille, in der Schwangerschaft sowie während der Wechseljahre beeinflussen das Wasserbindungsvermögen der Haut. Weitere typische Ursachen sind falsche Hautpflege durch austrocknende Produkte wie Gels, alkoholische Grundlagen und starke Seifen oder aber UV-Strahlung im Solarium oder häufige Sonnenbrände.

Befeuchtung von Innen
Vielen Betroffenen ist zu wenig bewusst, dass eine Verbesserung der Qualität von Haut und Schleimhaut sowie der Augen auch von Innen unterstützt werden kann. Neben einfachen Massnahmen wie genügender Einnahme von Flüssigkeit, einer ausgewogenen Ernährung, einem ausgeglichenen Säure-Basenhaushalt und genügend Schlaf spielen vor allem ungesättigte Fettsäuren eine grosse Rolle. Dr. Peter Schnell, Apotheker und Naturheilpraktiker von der Sternen Apotheke in Altstätten empfiehlt die Einnahme eines Sanddorn Präparates, das neben natürlichem Sanddorn nicht nur viel Vitamin C und E, sondern auch hohe Anteile an mehrfach ungesättigten Fettsäuren enthält. Studien belegen, dass durch die Einnahme von Sanddornöl-Kapseln die Feuchtigkeit der Schleimhäute von Mund, Nase und Geschlechtsorganen zunimmt und sich besonders die Symptome wie Jucken und Brennen stark verbessern. Die Bildung des Tränenfilms am Auge wird unterstützt. Auch die Feuchtigkeit und Elastizität der Haut nimmt zu.

Sanddorn gegen trockene Haut und Schleimhaut
… und bei trockenen Augen

Das einzigartige, natürliche Sanddornprodukt Omega7 Argousier vereint die komplexen Eigenschaften von Sanddorn, Antioxidantien und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Das Produkt ist rein pflanzlich und für Männer wie Frauen geeignet. Eine kurmässige Einnahme wird empfohlen. Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Dermatologische Pflege bringt Linderung
Damit sich die Haut auch im Winter wohlfühlt und nicht austrocknet, empfiehlt das Team der Sternen Apotheke die dermatologische Körperpflege LIPIKAR zweimal täglich aufzutragen. Die seit 25 Jahren bewährten Pflegeprodukte mit angenehmen Texturen lindern Spannungsgefühl, Irritationen, Rötungen und Juckreiz bei trockener und extrem trockener Haut rasch und nachhaltig. Denn trockene Haut benötigt nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch Lipide um das Gleichgewicht und das Wohlbefinden wieder herzustellen. Die Sternen Apotheke offeriert jetzt 20% auf Lipikar Produkte  – der ideale Zeitpunkt sich von den einzigartigen Pflegeprodukten zu überzeugen.

Sternen Apotheke, Dr. P. Schnell, Marktgasse 1, 9450 Altstätten
www.diesternenapotheke.ch

Folge uns: