rheintaler.ch

  • Ihre Grösse ist oft Gesprächsthema.
    Ihre Grösse ist oft Gesprächsthema.
  • Elvira auf dem Laufsteg.
    Elvira auf dem Laufsteg.
  • Ihre Grösse ist oft Gesprächsthema.
  • Elvira auf dem Laufsteg.

Traum vom Modeln geplatzt

Mp Kommentare

Elvira wurde beim Shoppen entdeckt, kam unter Vertrag bei einer Modelagentur und nahm beim Wettbewerb «Elite Model Look» Schweiz teil. Der Grundstein für eine Modelkarriere war gelegt. Oder doch nicht?

Name: Elvira Alter: 21 Wohnort: Hinterforst / Luzern Beruf:  Studentin International Business Administration

Wann hast du mit Modeln begonnen?
Vor einigen Jahren wurde ich in der Shopping Arena in St.Gallen von einer Make-Up Artistin angesprochen. Zu dieser Zeit hatte ich eine Zahnspange. Sie hat mir ihre Nummer gegeben und gesagt, ich solle mich melden, sobald die Spange entfernt sei. Etwa ein Jahr später habe ich die Frau kontaktiert. Sie hat mir verschiedene Agenturen vorgeschlagen und ich wurde bei einer aufgenommen. Durch die Agentur kam ich an verschiedene Modeljobs.

Welches waren deine grössten Aufträge?
Das war zum einen die Energy Fashion Night 2017, in der Samsung Halle, als ich für Esprit auf den Catwalk durfte. Als ich meinen Moment auf der Bühne hatte, legte DJ Martin Jensen Musik auf. Das war ein richtiges Highlight. Zum anderen bin ich oft bei der Mode Suisse mitgelaufen. Das hat mir viel Spass gemacht, denn dort durfte ich tolle Leute kennenlernen.

Welches Angebot würdest du nie annehmen?
Ich würde wahrscheinlich keinen Job machen, bei dem ich meine Frisur komplett verändern müsste. Meine Haare sind mir zwar nicht heilig, trotzdem wäre mir nicht wohl dabei, sie zu färben oder ganz abzuschneiden.

Um zu modeln, muss man eine gewisse Grösse haben. Wie gross bist du?
1.85 m. Meine Grösse ist sehr oft Gesprächsthema, deshalb nervt mich dieses Thema langsam. Obwohl ein Model gross sein soll, ist meine Grösse tatsächlich der Grund, warum ich nicht mehr modle. Letztes Jahr war ich auf der Suche nach einer Agentur in Mailand. Bei verschiedenen Vorstellungsgesprächen habe ich oft gehört, ich sei zu gross. Das hat mir die Lust zum Modeln genommen.

Das heisst, du modelst nicht mehr aktiv?
Genau. Ich bin nicht mehr bei einer Agentur und auch nicht auf der Suche nach Modeljobs. Würde ich aber eine Anfrage bekommen, würde ich sie wahrscheinlich nicht ablehnen. Mein Traum war es, das Modeln zum Beruf zu machen. Jedoch war mir nicht bewusst, dass es grosses Glück braucht, damit sich dieser Traum erfüllt. Vielleicht war ich auch zu wenig ehrgeizig.

Was sind deine Ziele jetzt?
Ich konzentriere mich auf mein Studium, um später bei einer internationalen Firma in einer Marketing Position arbeiten zu können.

Folge uns: