rheintaler.ch

Walzenhausen

Über den Wolken: Das ultimative Erlebnis für Ernst Künzli (links) mit Betreuer Guy L’ Homme.
Über den Wolken: Das ultimative Erlebnis für Ernst Künzli (links) mit Betreuer Guy L’ Homme. (pd)

Träume werden wahr in luftiger Höhe

Iks Kommentare

Zehn Bewohnerinnen und Bewohner der Stiftung Waldheim hatten die Gelegenheit, mit Piloten des Projekts «Lufttraums» einen Rundflug in einer Cessna zu geniessen.

Der Kurzflug mit erfahrenem Pilot und Betreuungs­person an Bord wurde für die Bewohnenden zum unvergesslichen Erlebnis. Nach der Landung die Reaktion von vielen: «Kann i nomol goh?» Nun, das ging nicht, wollten doch alle das Abenteuer des Fliegens ab dem Flugplatz Hohenems auskosten.

Der erste Flugtag fand vor drei Jahren statt

Waldheim-Geschäftsleiter Werner Brunner erklärt das ungewöhnliche Abenteuer: «Einige Bewohnerinnen und Bewohner kamen durch ihre Familien in den Genuss des Angebots», sagt er. Um dies mehreren zu ermöglichen, nahm die Stiftung Waldheim vor drei Jahren Kontakt mit der Organisation HPI (Humanitäre Piloten-Initiative) auf, denn dieser Verein bietet die Flüge im Rahmen seines Projekts «Lufttraum» an. Am 1. April 2019 war es so weit, dass die ersten Bewohnerinnen und Bewohner abheben konnten: «Ein einzigar­tiges Abenteuer. Diese Emotionen sollten noch mehr Bewohnende erleben können, und so wurde ein jährlicher Flugtag vereinbart.» Die Pandemie verschob dann den nächsten Flugtag aber um zwei Jahre.

Auch die Piloten hatten Spass an der Aktion, die kürzlich stattfand, einer sagte zu Brunner: «Die glücklichen Gesichter sind für uns beseelend.» Klar ist gemäss Werner Brunner: «Im nächsten Jahr wird die Aktion wiederholt, denn es gibt noch mehr Bewohnende, die den Traum vom Fliegen erleben wollen.»

Folge uns: