rheintaler.ch

Regionalsport

  • Rheintaler Sportlerin des Jahres 2017: Alina Tobler.
    Rheintaler Sportlerin des Jahres 2017: Alina Tobler. (Archiv/usg)
  • Rheintaler Sportler des Jahres 2017: Stiven Thür.
    Rheintaler Sportler des Jahres 2017: Stiven Thür. (Archiv/ys)
  • Rheintaler Ehrensportler des Jahres 2017: Hugo Dietsche (rechts).
    Rheintaler Ehrensportler des Jahres 2017: Hugo Dietsche (rechts). (Archiv/ys)
  • Rheintaler Team des Jahres 2017: Die Juniorinnen A der Rheintal Gators Widnau.
    Rheintaler Team des Jahres 2017: Die Juniorinnen A der Rheintal Gators Widnau. (Archiv/pd)
  • Rheintaler Sportlerin des Jahres 2017: Alina Tobler.
  • Rheintaler Sportler des Jahres 2017: Stiven Thür.
  • Rheintaler Ehrensportler des Jahres 2017: Hugo Dietsche (rechts).
  • Rheintaler Team des Jahres 2017: Die Juniorinnen A der Rheintal Gators Widnau.

Tobler und Thür sind Sportler des Jahres

Ys Kommentare

Die Siege an der Rheintaler Sportlerwahl gehen an vier verschiedene Sportarten: Alina Tobler, Stiven Thür, Hugo Dietsche und die Gators-Juniorinnen sind die Gewinner.

Die Walzenhauser Leichtathletin Alina Tobler ist bei der 24.Ausgabe bereits die neunte Leichtathletin, aber erst die dritte Vorderländerin, die zur Sportlerin des Jahres gewählt wurde. Sie errang 36,1 % der Stimmen und verwies Mountainbikerin Vera Schmid (34,5 %) knapp auf den zweiten Platz. Salome Keller (Pferdesport) wurde Dritte, Nina Geissler (Tennis) Vierte.

Bei den Sportlern setzte sich der nominierte Mountainbiker dagegen durch: Stiven Thür siegte mit 34,2 % der Stimmen und einem satten Vorsprung auf die Ringer Marc Dietsche (26,9 %) und Vorjahressieger Dominik Laritz (20,3 %). Vierter wurde der Auer Snowboard-Crosser Gabriel Zweifel.

Im Gegensatz zu seinem Sohn Marc bei den Sportlern konnte sich Hugo Dietsche, Cheftrainer der Ringerstaffel Kriessern, bei der Wahl zum Ehrensportler des Jahres durchsetzen. Er erhielt 44,6 % der Stimmen und verwies Ramon Hüppi (Duathlon) sowie den zweifachen Rheintaler Sportler des Jahres Yves Zellweger (Leichtathletik) auf die Ehrenplätze.

Bei den Mannschaften ging der erste Preis erstmals an ein Unihockey-Team: Die Gators-Juniorinnen (27,5 %) setzten sich mit nur 45 Stimmen Vorsprung auf den Velo-Club Rheineck (26,7 %) durch. Cha Cha Cyling, das neu Lippuner Cycling Team heisst, und die Faustball-Nationalspieler belegen die Plätze drei und vier.