rheintaler.ch

Altstätten

Die Stadtmusik Altstätten konzertiert unter Dirigent Andi Carniello.
Die Stadtmusik Altstätten konzertiert unter Dirigent Andi Carniello. (Theodor Looser)

Symphonic Sounds zum Abschied

Theodor Looser Kommentare

Die Alphornbläserin Lisa Stoll war am Sonntagabend spezieller Gast beim traditionellen Kirchenkonzert in der evangelischen Kirche in Altstätten.

ALTSTÄTTEN. Unter dem Titel «Symphonic Sounds und Alphornklänge» präsentierten am Sonntagabend die Stadt- und die Jugendmusik ein sorgfältig ausgewähltes Programm mit sinfonischen Werken. Unterstützt wurden die Musikerinnen und Musiker von der bekannten Alphornbläserin Lisa Stoll.

Abschied des Dirigenten

Dirigent war Andi Carniello. Es war sein Abschiedskonzert nach drei Jahren mit vielen Höhepunkten und Erfolgen. Nach einhelligen Aussagen vieler Musiker und Musikerinnen konnte er enorm motivieren, brachte einen sehr guten Zusammenhalt zustande und konnte die beiden Formationen optimal auf die Wettkämpfe vorbereiten.

Einen ersten Vorgeschmack auf die Arbeit Carniellos mit der Stadtmusik bekam das Publikum mit dem ersten Stück, «Fight for Liberty», in dem der Freiheitskampf der Tiroler am Anfang des 19. Jahrhunderts beschrieben wird. Den Auftakt zur folgenden «Alphorn Ballade» machte der spezielle Gast, Lisa Stoll. Die Stadtmusik gesellte sich hinzu und gemeinsam wurde diese musikalisch beeindruckende Komposition zu Ende gespielt.

Gast gefeiert

Die Schaffhauserin Lisa Stoll entdeckte das Alphorn für sich schon mit zehn Jahren. Heute kann sie bereits auf eine grosse internationale Karriere zurückblicken. Im Rheintal ist Lisa Stoll kein Unbekannte. Sie hat schon in Marbach und in Rüthi konzertiert. Mit ihrem breiten Repertoire hat Alphornbläserin bereits im Musikantenstadl, bei verschiedenen Open Airs, bei Konzerten in Dubai, Kuwait, Moskau, London und in China aufgespielt. Nach ihren eigenen Worten wird das Alphorn oft unterschätzt, man könne so viele tolle Sachen aus dieser Röhre herausholen, was man auch ausnutzen und zeigen solle. Ganz auf die Musik setzten möchte sie nicht, das Alphorn wird aber ihr liebstes Hobby bleiben.

Im weiteren Verlauf des Konzerts kam die Jugendmusik zum Einsatz. Mit «Glacier Express» wurde eine Reise beschrieben, und als Dacapo spielten die jungen Musikanten «Someone Like You» mit Alexa Gächter als Solosängerin. Zum Ehrendirigenten ernannt. Bei «Amazing Grace» spielten wiederum Stadtmusik und Lisa Stoll zusammen. Beim folgenden Stück «Abraham» wurde die Geschichte des gleichnamigen Patriarchen humorvoll erzählt. Abgeschlossen wurde der offizielle Konzertteil nach der Filmmusik «Die Schöne und das Biest» mit «Swiss Lady», gespielt von Lisa Stoll und der Jugendmusik. Präsident Marcel Zünd übernahm anschliessend die Verabschiedung des Dirigenten. Andi Carniello wird sich beruflich verändern. Ab dem Sommer übernimmt er das Fitnesszentrum mit Physiotherapie seiner Eltern in Wilchingen. Carniello hat die Stadtmusik und die Jugendmusik zu einer starken Einheit geformt, er konnte aber auch grossartig den Clown spielen bei den neuen Kinderkonzerten. Seine positive Art und sein Talent als Showman werden alle vermissen. Marcel Zünd ernannte den scheidenden Dirigenten zum Ehrendirigenten. Sein Nachfolger wurde bereits gewählt: Benjamin Zwick kommt aus Kradolf-Schönenberg und ist bereits ein bekannter Klarinettist und Dirigent. Mit zwei Zugaben bedankte sich die Stadtmusik für die nicht enden wollenden stehenden Ovationen.

Folge uns: