rheintaler.ch

Leserbeiträge

Suppe essen für einen guten Zweck

Kommentare

Viel gerühmt wurde die feine Gerstensuppe und auch die Torten am Suppentag am Sonntag, 10. März, im Pfarreiheim. Viele fleissige Hände hatten unter der Leitung von Fabienne Heeb mitgearbeitet. Der Musikverein Heerbrugg sorgte zuvor im ökumenischen Gottesdienst für die teils besinnliche, teils beschwingte festliche Musik. Die Sechstklässler sprachen das Fürbittgebet. Die Zweitklässler haben mit ihrer Pantomime die Jesus-Geschichte aus dem Evangelium anschaulich gemacht. Der Erlös ging an das Partner-Projekt in der DR Kongo, wo den Bauern in Katanga zu ihrem Recht verholfen wird, wenn der Rohstoffabbau ihre Felder und die Gewässer verschmutzt hat, dass sie Schutz und eine sichere und gute Ernährung bekommen. (pd)

Folge uns: