rheintaler.ch

Dieses Rebgut oberhalb Au ist 300 Jahre alt.
Dieses Rebgut oberhalb Au ist 300 Jahre alt. (Bild: pd)

Stichwort: Nicht für die Ewigkeit

Andreas Rüdisüli Kommentare

In einem Rebberg über Au steht ein Haus, das schon ein Menschenleben alt war, als Napoleon die Schweiz neu ordnete.

In Eichberg steht ein (Rat-)Haus, das vor fünf Jahrzehnten gebaut wurde. Es zu renovieren, lohnt sich nicht. Ein Neubau sei günstiger, finden die Experten.

Auch andernorts baute die Gemeinde nicht für alle Zeiten. In Altstätten etwa hat man vor wenigen Jahren das Rathaus abgerissen, obwohl 
es jünger war als viele Städtlibewohner.

Über die Kurzlebigkeit des modernen Bauens wollen wir an dieser Stelle nicht urteilen. Doch sollte der Gemeinderat Au, wenn er dereinst erwägt, ein neues Rathaus zu bauen, darüber nachdenken, seine Kanzlei an den Rebberg über dem Ort zu verlegen. Ein Rathaus gäbe es da schon. Weitblick inbegriffen.

Andreas Rüdisüli
andreas.ruedisueli@rheintaler.ch

1950/60 wurde in Altstätten ein neues Rathaus gebaut, das gut 50 Jahre später bereits wieder abgebrochen wurde.

Folge uns: