rheintaler.ch

Balgach

Balgachs Gemeindepräsidentin Silvia Troxler wird einige Punkte in einem Video erklären.
Balgachs Gemeindepräsidentin Silvia Troxler wird einige Punkte in einem Video erklären. (Bild: gk)

Steuerfuss soll auf 67 Prozent sinken

Gk Kommentare

Weil Balgach im letzten Jahr fast neun Millionen mehr erwirtschaftet hat als budgetiert waren, sollen auf nächstes Jahr die Steuern sinken.

Aufgrund des erneut hervorragenden Jahresergebnisses beantragt der Balgacher Gemeinderat eine Steuerfusssenkung um fünf Prozentpunkte. Mit der Genehmigung des Steuerplans durch die Bevölkerung würde der Steuerfuss neu bei tiefen 67 Prozent liegen. Die Grundsteuer soll weiterhin 0,6 Promille betragen.

Bei Aufwendungen von 27,71 Mio. Fr. und Erträgen von 27,74 Mio. Fr. rechnet Balgach für 2021 mit einem nahezu ausgeglichenen Budget (25800 Fr. Ertragsüberschuss). Die einfache Steuer (100 %) je Einwohner beträgt 4941 Franken (Stand 2020). Balgach befindet sich so im kantonalen Vergleich auf dem ersten Rang. Der kantonale Durchschnitt in diesem Bereich beträgt 2663 Franken.

Drei Millionen sollen ans Hallenbad gehen

Die Erfolgsrechnungen des allgemeinen Haushalts und der Gemeindebetriebe weisen mit Ausnahme der Wasserversorgung ein positives Ergebnis aus. Der allgemeine Haushalt wird gemäss RMSG zweistufig dargestellt. Auf der ersten Stufe steht das operative Ergebnis, auf der zweiten das Ergebnis aus Reserveveränderungen. Das operative Ergebnis weist einen Ertragsüberschuss von 8,97 Mio. Fr. auf, was vor allem auf höhere Steuereinnahmen sowie Minderausgaben in verschiedenen Bereichen zurückzuführen ist. Bei den Einkommens- und Vermögenssteuern sind die höheren Einnahmen vor allem auf Nachzahlungen zurückzuführen.

Im Gesamtergebnis wird nach Buchung der gesetzlichen Reserveveränderungen und vor Gewinnverwendung ein Ertragsüberschuss von 8,90 Mio. Fr. ausgewiesen. Der Gemeinderat schlägt vor, mit dem erwirtschafteten Gewinn eine Einlage von 3 Mio. in die Vorfinanzierung für das Sanierungs- und Erweiterungsprojekt Hallenbad vorzunehmen. So wird die Gesamteinlage in die Vorfinanzierung Hallenbad 13 Mio. Franken betragen. Der restliche Überschuss soll in die Ausgleichsreserve eingelegt werden.

Die Gemeindeunternehmen führen eigene Rechnungen und müssen daher selbsttragend wirtschaften. Die Erfolgsrechnung der Elektrizitätsversorgung schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 705355 Fr. ab. Wie im Stromversorgungsgesetz vorgesehen, muss der Gewinn in die Über- bzw. Unterdeckungsreserve der Elektrizitätsversorgung eingelegt werden.

Die Wasserversorgung verzeichnet einen Aufwandüberschuss von 47082 Fr., der aus den kumulierten Ergebnissen der Vorjahre gedeckt wird. Das Seniorenzentrum Verahus erwirtschaftete ein positives Ergebnis von 252219 Franken.

Die St. Galler Regierung hat am 19. Januar mit einer Notverordnung die Grundlage geschaffen, dass die Gemeinden dieses Jahr anstelle der Bürgerversammlung eine Urnenabstimmung durchführen können. Die Sicherheit der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger kann bei der Teilnahme an einer Bürgerversammlung nicht ausreichend gewährleistet werden.

Urnenabstimmungstatt Bürgerversammlung

So haben der Gemeinderat und der Primarschulrat entschieden, die Geschäfte der Bürgerversammlung 2021 an die Urne zu verlegen. Am Sonntag, 11. April, wird somit über Jahresrechnung 2020, Budget und Steuerfuss 2021 der politischen Gemeinde befunden. Auch über die Jahresrechnung und das Budget der Primarschulgemeinde wird abgestimmt.

Die briefliche Stimmabgabe muss bis Sonntag, 11. April, 11.30 Uhr, bei der Gemeindeverwaltung bzw. der Primarschulgemeinde eintreffen. Das Stimmcouvert kann der Post übergeben oder in den Briefkasten der Gemeinde eingeworfen werden. Der Geschäftsbericht wird ca. Mitte März allen Haushalten zugestellt. Weiter kann er ab heute Freitag unter www.balg ach.ch oder www.psbalgach.ch heruntergeladen werden.

Video-Information und Bürgersprechstunde

Zudem werden Gemeindepräsidentin Silvia Troxler und Schulratspräsidentin Anna Sanseverino Büchel über die wichtigsten Themen virtuell berichten. Ab etwa Mitte März kann das Video auf www.balgach.ch und www.psbalgach.ch angesehen werden.

Für Fragen stehen die Präsidentinnen während Bürgersprechstunden zur Verfügung. Sie finden jeweils von 16.30 bis 19 Uhr statt, an folgenden Tagen: Dienstag, 23. März; Mittwoch, 24. März; Dienstag, 30. März; Mittwoch, 31. März und Dienstag, 6. April. Die Vorgaben des Bundes bezüglich Covid-19 sind einzuhalten. Es wird um eine Anmeldung unter Telefon 058 228 80 66 oder gemeinde@balgach.ch gebeten. Für die Primarschulgemeinde ist keine Anmeldung erforderlich.

Folge uns: