rheintaler.ch

Oberegg

Steuerfuss bleibt bei 99%

Kommentare

Die mit der Einführung des Harmonisierten Rechnungsmodells HRM2 durch den Bezirksrat festgelegten Abschreibungssätze garantieren eine relativ kurze Abschreibungsdauer, um Ressourcen für künftige Investitionen zu schaffen. Anderseits führen sie zu markanten Belastungen in den jeweiligen Erfolgsrechnungen.

Aufwandüberschuss budgetiert

Das Budget 2021 basiert auf einem gegenüber diesem Jahr unveränderten Steuerfuss von 99%, schreibt der Bezirksrat Oberegg in einer Mitteilung.

Bei einem konsolidierten Gesamtertrag von rund 9,296 Millionen Franken und einem Gesamtaufwand von rund 9,134 Millionen Franken resultiert ein Ertragsüberschuss von rund 162 000 Franken. Die Rechnung «Zweckverband Feuerwehr Oberegg-Reute» erwartet einen Aufwandüberschuss für den Bezirk Oberegg von 74 100 Franken; die Spezialfinanzierung der «Gebäudeassekuranz Oberegg» einen Ertragsüberschuss von 92 800 Franken und die «Wasserversorgung Oberegg» einen Aufwandüberschuss von 145 500 Franken.

Bei gesamthaften Abschreibungen von 595 400 Franken, dem erwähnten Ertragsüberschuss und einer Nettoinvestitionszunahme von 1,883 Millionen Franken resultiert ein Selbstfinanzierungsgrad von 39%; mittelfristig sei ein solcher von 100% anzustreben. (br)

Folge uns: