rheintaler.ch

Lüchingen

  • Damian Hutter (10 Jahre), Simona Labriola (Neumitglied), Roger Steiger (20 Jahre), Stefan Enk (Jungtambourenchef) (v. l.).
    Damian Hutter (10 Jahre), Simona Labriola (Neumitglied), Roger Steiger (20 Jahre), Stefan Enk (Jungtambourenchef) (v. l.). (pd)
  • Damian Hutter (10 Jahre im Verein), Simona Labriola (Neumitglied), Roger Steiger (20 Jahre), Stefan Enk (Jungtambourenchef) (v. l.).
    Damian Hutter (10 Jahre im Verein), Simona Labriola (Neumitglied), Roger Steiger (20 Jahre), Stefan Enk (Jungtambourenchef) (v. l.). (pd)
  • Damian Hutter (10 Jahre), Simona Labriola (Neumitglied), Roger Steiger (20 Jahre), Stefan Enk (Jungtambourenchef) (v. l.).
  • Damian Hutter (10 Jahre im Verein), Simona Labriola (Neumitglied), Roger Steiger (20 Jahre), Stefan Enk (Jungtambourenchef) (v. l.).

Stefan Enk ist neuer Jungtambouren-Chef

Kommentare

LÜCHINGEN. Zur 64. HV des Tambourenvereins Lüchingen erschienen 30 Personen. Der Präsident blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück, und auch auf ein nicht weniger ereignisreiches voraus.

Zuerst hielt Jungtambouren-Obmann Roland Sonderegger einen Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr. An den 37. OTV-Jugendwettspielen in Wildhaus erreichten die Jungtambouren in der Kategorie S1 den hervorragenden vierten Rang. In den Einzelwettspielen erreichten drei Tambouren in verschiedenen Kategorien zufälligerweise den achten Rang. Andri Cecchinato in der Kategorie T1A, Pascal Lenherr T1B und Raoul Bachmann T3. Dieses Jahr absolviert Andri Cecchinato die Fachprüfung zum Militärtambour.

Der Sektionsleiter Remo Dintheer erwähnte vor allem die Unterhaltungsabende. Ein erster Höhepunkt war der Eröffnungsvortrag, an dem der komplette Verein vom Jüngsten bis zum Ältesten auf der Bühne stand. Weitere Höhepunkte folgten mit der Trommelkomposition Strike, den Claironisten und den Show-Kompositionen. In diesem Jahr wird der Tambourenverein als Gastsektion das Zentralschweizerische Tambourenfest in Möhlin besuchen. Ingo Gschwend wies auf die schwierige Situation der Claironisten hin. Mittelfristig ist er aber davon überzeugt, wieder mehr Claironisten anwerben zu können. Er wünscht sich von allen Motivation und Energie.

Im Vorstand war die Position des Jungtambouren-Chefs vakant. Als Ersatz wurde Stefan Enk gewählt. Als Neumitglied wurde Simona Labriola aufgenommen. Die langjährigen Mitglieder Roger Steiger (20 Jahre) und Damian Hutter (10 Jahre) wurden zum Ehrenmitglied respektive Freimitglied ernannt.

Am 2. April wird der Verein die Besucher vom Stadtgarten in Altstätten bewirten und Ende August am Städtlifest mitwirken. Die Unterhaltungsabende finden am 12. und 19. November statt. (pd)

Folge uns: