rheintaler.ch

Leserbeiträge

Statt Samichlaus kommt Rhesi

Kommentare

Die SVP Rheintal führt jedes Jahr den Samichlaushöck durch. Dieses Jahr wollte man das Projekt Rhesi näher kennenlernen und lud den Projektleiter Markus Mähr ein. Im Feuerwehrdepot in Diepoldsau versammelte sich kürzlich eine be­- achtliche Schar zum Ribelessen mit Apfelmus.

Der Projektleiter hat es verstanden, das komplexe Thema einfach zu erklären. Schon ab 1820 wurde jahrzehntelang diskutiert, wie die Rhein-Hochwasserereignisse eingedämmt werden könnten. 100 Jahre später sind dann nach dem ersten Staatsvertrag die Dämme gebaut und das Wasser kanalisiert worden. Durch den Dammbau konnten im Durchschnitt jedes Jahr 100 000 m3 Kies und 3 Mio. m3 Schwemmstoffe in den Bodensee geleitet werden.

Wieder 100 Jahre später will die internationale Rheinregulierung die Abflussmenge von 3100 m3 pro Sekunde auf 4300 m3 pro Sekunde verbessern. Dafür muss das Wasser mehr Platz haben und die Renaturierungen an Flüssen muss laut Gesetz umgesetzt werden. Die Hochwassersicherheit steht an erster Stelle, was auch von Markus Mähr bestätigt wurde. Trotzdem wurden die kritischen Stimmen seitens der Versammlungsteilnehmer immer lauter. Nach 90 Minuten Pro- und Kontra-Argumenten war die Diskussion erschöpft. (WF)

Folge uns: