rheintaler.ch

Regionalsport

  • Sportler des Jahres 2016: Dominik Laritz (rechts).
    Sportler des Jahres 2016: Dominik Laritz (rechts). (ys)
  • Sportlerin des Jahres 2016: Larissa Bertényi (vorne).
    Sportlerin des Jahres 2016: Larissa Bertényi (vorne). (ys)
  • Team des Jahres 2016: Ringerstaffel Kriessern.
    Team des Jahres 2016: Ringerstaffel Kriessern. (ys)
  • Ehrensportler des Jahres 2016: Reto Ebneter.
    Ehrensportler des Jahres 2016: Reto Ebneter. (mäx)
  • Sportler des Jahres 2016: Dominik Laritz (rechts).
  • Sportlerin des Jahres 2016: Larissa Bertényi (vorne).
  • Team des Jahres 2016: Ringerstaffel Kriessern.
  • Ehrensportler des Jahres 2016: Reto Ebneter.

Sportlerwahl im Klemmgriff der Ringer

Ys Kommentare

Die Rheintaler Sportlerwahl 2016 wurde von den Ringern dominiert: Bei den Teams siegte die RS Kriessern, Sportler des Jahres wurde Dominik Laritz. Bei den Sportlerinnen setzte sich Leichtathletin Larissa Bertényi durch, der Ehrenpreis geht an Reto Ebneter (STV Marbach).

Im Beisein von Ehrengast Nicola Spirig wurden die Sportlerinnen und Sportler geehrt - nicht nur die Sieger der Sportlerwahl, sondern alle Nominierten kamen, von Moderator Albert Koller würdig ins Scheinwerferlicht gestellt, in den Genuss einer Auszeichnung. Sieger der Publikumswahl sind in diesem Jahr die Ringer: In zwei der vier Kategorien ging der erste Preis an die Mattenkämpfer.

Der 16-jährige Dominik Laritz ist der 23. Rheintaler Sportler des Jahres - und der vierte Ringer nach Mario Baumgartner (2007), Steven Graf (2008) und Philipp Hutter (2012). Er lag in der Internet-Abstimmung noch hinter Kugelstösser Jan Frei (STV Au) zurück, wendete das Blatt aber dank den Briefstimmen. Rang drei und vier gingen an Philipp Gubler (Triathlon) und Marcel Kuster (Schwingen).

Bei den Frauen ist die Widnauerin Larissa Bertényi vom LC Brühl die bereits siebte Leichtathletin, die sich Sportlerin des Jahres nennen darf. Ihre Vorgängerinnen waren Samira Gadient (2000), Nadine Eugster (2002), Ramona Loher (2006), Kerstin Thurnherr (2009), Samirah Aigbe (2010) und Lea Herrsche (2012). Als Sportlerin des Jahres ist Bertényi direkte Nachfolgerin von Mountainbikerin Jolande Neff, die vierfache Preisträgerin ist (2011, 2013 - 2015). Die Ehrenplätze sicherten sich Vera Schmid (Mountainbike), Jana Brunner (Fussball) und Tanja Bognar (Faustball).

Die Ringerstaffel Kriessern behauptete sich an der 23.Sportlerwahl zum ersten Mal als Rheintaler Mannschaft des Jahres. Die von Hugo Dietsche geführten NLA-Ringer, die im Dezember ihren zehnten Meistertitel feierten, setzten sich klar vor den Kunstradfahrerinnen des Veloclubs Rheineck durch. Die BSG Vorderland (Handball) und die polysportive OMR-Staffel vervollständigen den Reigen der Nominierten.

Noch klarer war die Entscheidung beim Ehrenpreis, den Reto Ebneter vom STV Marbach sicherte. Der Turner, der seine Riege zum Schweizer Meistertitel führte, siegte in der Publikumswahl vor Claudia Loher (Schiessen) und Milenko Vukovic (Motorsport).

 

Resultate der 23.Rheintaler Sportlerwahl 2016

Sportler: 1. Dominik Laritz 35,6 Prozent; 2. Jan Frei 30,7%; 3. Philipp Gubler 17,3%; 4. Marcel Kuster 16,4%.

Sportlerinnen: 1. Larissa Bertény 40,0 Prozent; 2. Vera Schmid 24,5%; 3. Jana Brunner 20,4%; 4. Tanja Bognar 15,1%.

Mannschaften: 1. Ringerstaffel Kriessern 47,3 Prozent; 2. Veloclub Rheineck 20,3%; 3. Ballspielgruppe Vorderland 16,5%; 4. Polysportive Stafette der OMR Heerbrugg 15,9%.

Ehrenpreis: 1. Reto Ebneter 56,7 Prozent. Weitere Nominierte (ohne Klassierung): Claudia Loher, Milenko Vukovic.